Stefan Suter liest in Mettau aus seinem neuen Buch. Foto: zVg

Das Mettauertal und die europäische Geschichte

Jean-Baptiste Gobel weihte am 3. Juli 1776 die neue Kirche in Mettau ein. Wer dieser Mann war und warum seine Karriere ein jähes Ende nahm, darüber hat der Basler Advokat Stefan Suter ein Buch geschrieben. Die NFZ hat ihm im Vorfeld der Vernissage einige Fragen gestellt.

Stefan Suter liest in Mettau aus seinem neuen Buch. Foto: zVg

Das Mettauertal und die europäische Geschichte

Jean-Baptiste Gobel weihte am 3. Juli 1776 die neue Kirche in Mettau ein. Wer dieser Mann war und warum seine Karriere ein jähes Ende nahm, darüber hat der Basler Advokat Stefan Suter ein Buch geschrieben. Die NFZ hat ihm im Vorfeld der Vernissage einige Fragen gestellt.

Das OK der Holzköhlerei in Mettau mit Meinrad Meier (von links), André Schraner, Stefan Zumsteg, Doris Wicki, Kurt Wernli und Reto Schneider. Foto: Bernadette Zaniolo

«Das Handwerk steht im Vordergrund»

Vom 7. bis 25. August wird auf dem Mettauerberg in Mettau «40 Jahre Holzköhlerei» im Mettauertal gefeiert. Besucherinnen und Besucher können das uralte Handwerk hautnah erleben.

Das OK der Holzköhlerei in Mettau mit Meinrad Meier (von links), André Schraner, Stefan Zumsteg, Doris Wicki, Kurt Wernli und Reto Schneider. Foto: Bernadette Zaniolo

«Das Handwerk steht im Vordergrund»

Vom 7. bis 25. August wird auf dem Mettauerberg in Mettau «40 Jahre Holzköhlerei» im Mettauertal gefeiert. Besucherinnen und Besucher können das uralte Handwerk hautnah erleben.

Die «graue Schotterwüste» vor dem Verwaltungsgebäude soll verschwinden und etwas Schönerem, Zeitgemässem Platz machen. Foto: Bernadette Zaniolo

«Kein Referenz-Objekt mehr»

Der Souverän von Mettauertal stimmte am Mittwochabend der Rechnung 2023 sowie dem Kredit über 110 000 Franken für die Sanierung der Fassade und Mauer des Schulhauses Wil inklusive Wegbeleuchtung diskussionslos zu.

Die «graue Schotterwüste» vor dem Verwaltungsgebäude soll verschwinden und etwas Schönerem, Zeitgemässem Platz machen. Foto: Bernadette Zaniolo

«Kein Referenz-Objekt mehr»

Der Souverän von Mettauertal stimmte am Mittwochabend der Rechnung 2023 sowie dem Kredit über 110 000 Franken für die Sanierung der Fassade und Mauer des Schulhauses Wil inklusive Wegbeleuchtung diskussionslos zu.

Beim Schulhaus Wil müssen die Mauer sowie die Fassade des Anbaus renoviert werden. Foto: Bernadette Zaniolo

Mauer und Fassade sollen saniert werden

Der Gemeinderat Mettauertal beantragt einen Verpflichtungskredit für die Sanierung der Fassade des Schulhaus-Anbaus in Wil. In den Kosten von 110 000 Franken sind auch die Sanierung sowie Verstärkung der Mauer inklusive Wegbeleuchtung enthalten.

Beim Schulhaus Wil müssen die Mauer sowie die Fassade des Anbaus renoviert werden. Foto: Bernadette Zaniolo

Mauer und Fassade sollen saniert werden

Der Gemeinderat Mettauertal beantragt einen Verpflichtungskredit für die Sanierung der Fassade des Schulhaus-Anbaus in Wil. In den Kosten von 110 000 Franken sind auch die Sanierung sowie Verstärkung der Mauer inklusive Wegbeleuchtung enthalten.

Der neue Vorstand mit dem abtretenden Präsidenten Adrian Clerici. Foto: zVg

David Oeschger neuer Präsident

Ende April trafen sich die Laubbärggugger in Mettau zur Generalversammlung. Der Verein verzeichnet einen Austritt. Gleichzeitig durften sich die Laubis jedoch über die Aufnahme aller zehn Anwärterinnen und Anwärter freuen. Ebenfalls Veränderung gab es im Vorstand. Adrian Clerici ...
Der neue Vorstand mit dem abtretenden Präsidenten Adrian Clerici. Foto: zVg

David Oeschger neuer Präsident

Ende April trafen sich die Laubbärggugger in Mettau zur Generalversammlung. Der Verein verzeichnet einen Austritt. Gleichzeitig durften sich die Laubis jedoch über die Aufnahme aller zehn Anwärterinnen und Anwärter freuen. Ebenfalls Veränderung gab es im Vorstand. Adrian Clerici ...
Die Strasse zwischen Hottwil und dem Bürersteig muss saniert werden. Während der Bauzeit ist eine Vollsperrung geplant. Foto: Bernadette Zaniolo

Millionen-Investitionen in Strassenbauprojekte

Etzgen, Gansingen, Hottwil, Oberhofen und Wil: Anfang 2025 könnte es mit den Strassensanierungen und dem behindertengerechten Umbau der Bushaltestellen losgehen. Die Arbeiten sollen jedoch so koordiniert werden, dass es gleichzeitig nur in einer Ortschaft zu Verkehrsbehinderungen kommen soll.

Die Strasse zwischen Hottwil und dem Bürersteig muss saniert werden. Während der Bauzeit ist eine Vollsperrung geplant. Foto: Bernadette Zaniolo

Millionen-Investitionen in Strassenbauprojekte

Etzgen, Gansingen, Hottwil, Oberhofen und Wil: Anfang 2025 könnte es mit den Strassensanierungen und dem behindertengerechten Umbau der Bushaltestellen losgehen. Die Arbeiten sollen jedoch so koordiniert werden, dass es gleichzeitig nur in einer Ortschaft zu Verkehrsbehinderungen kommen soll.

{{alt}}

Aargauer Holzerwettkampf

Alle zwei Jahre messen sich die Aargauer Forstleute im Aargauer Holzerwettkampf. Der Anlass steht unter dem Patronat des Aargauischen Försterverbands AFV und hat zum Ziel, die Kameradschaft unter Forstleuten zu fördern, das berufliche Geschick zu steigern und ein Wettkampfteam für die ...
{{alt}}

Aargauer Holzerwettkampf

Alle zwei Jahre messen sich die Aargauer Forstleute im Aargauer Holzerwettkampf. Der Anlass steht unter dem Patronat des Aargauischen Försterverbands AFV und hat zum Ziel, die Kameradschaft unter Forstleuten zu fördern, das berufliche Geschick zu steigern und ein Wettkampfteam für die ...
Unterhalb der Deponie wird das Wasser wieder ins bestehende Bachbett eingeleitet.

Jetzt hängt es nur noch vom Wetter ab

Die Vorarbeiten für die Sanierung von zwei Deponien in der Gemeinde Mettauertal sind erfolgt. Sobald die Böden abgetrocknet sind, können die effektiven Sanierungsarbeiten im «Wenggraben» im Ortsteil Mettau und in der «Hasenmatt/Ribibuck» in Etzgen starten.

Unterhalb der Deponie wird das Wasser wieder ins bestehende Bachbett eingeleitet.

Jetzt hängt es nur noch vom Wetter ab

Die Vorarbeiten für die Sanierung von zwei Deponien in der Gemeinde Mettauertal sind erfolgt. Sobald die Böden abgetrocknet sind, können die effektiven Sanierungsarbeiten im «Wenggraben» im Ortsteil Mettau und in der «Hasenmatt/Ribibuck» in Etzgen starten.

Beatrice Wochele (von links), Monika Amstutz und Katja Frey sorgen für neuen Schwung. Foto: Bernadette Zaniolo

«Wir versuchen noch eine Runde»

Der «Fraueträff Mettauertal» war vor zehn Jahren erfolgreich gestartet. Jetzt sollte es vorbei sein? Nein, sagten sich Monika Amstutz, Katja Frey und Beatrice Wochele. Innert kurzer Zeit haben sie ein Programm auf die Beine gestellt, welches dem «Schiff» wieder Aufwind verschaffen ...
Beatrice Wochele (von links), Monika Amstutz und Katja Frey sorgen für neuen Schwung. Foto: Bernadette Zaniolo

«Wir versuchen noch eine Runde»

Der «Fraueträff Mettauertal» war vor zehn Jahren erfolgreich gestartet. Jetzt sollte es vorbei sein? Nein, sagten sich Monika Amstutz, Katja Frey und Beatrice Wochele. Innert kurzer Zeit haben sie ein Programm auf die Beine gestellt, welches dem «Schiff» wieder Aufwind verschaffen ...
Anja Erdin (von links), Samuel Häckel, Sina Kramer, Emely Keller, Jessica Oeschger, Selina Erdin, Elena Hummel, Jeremy Oeschger, Aline Kuhn und Nachwuchstrainer Werner Erdin. Foto: zVg

Erneut erfolgreich

Anlässlich der Aargauer Titelwettkämpfe im Schiessen 10m in Aarau durften die Sportschützen Mettauertal einmal mehr Erfolge und Medaillen feiern. Bei der Kat. U21 schoss Nina Staudacher aus Hottwil im Qualifikationsprogramm klar das beste Resultat vor Fiona Kitanovic aus Wil. Im Final ...
Anja Erdin (von links), Samuel Häckel, Sina Kramer, Emely Keller, Jessica Oeschger, Selina Erdin, Elena Hummel, Jeremy Oeschger, Aline Kuhn und Nachwuchstrainer Werner Erdin. Foto: zVg

Erneut erfolgreich

Anlässlich der Aargauer Titelwettkämpfe im Schiessen 10m in Aarau durften die Sportschützen Mettauertal einmal mehr Erfolge und Medaillen feiern. Bei der Kat. U21 schoss Nina Staudacher aus Hottwil im Qualifikationsprogramm klar das beste Resultat vor Fiona Kitanovic aus Wil. Im Final ...
Der Vorstand sowie die Revisorinnen (von links): Dorli Erdin, Magnus Sieber, Andrea Baumann, Vroni Sieber, Erika Essig und Silvia Knecht. Foto: Bernadette Zaniolo

Sportlich, spontan und hilfsbereit

Im Verein Walking Mettauertal-Gansingen wird nicht nur die Bewegung in der Natur grossgeschrieben; auch die Geselligkeit und Gemeinschaft wird gepflegt.

Der Vorstand sowie die Revisorinnen (von links): Dorli Erdin, Magnus Sieber, Andrea Baumann, Vroni Sieber, Erika Essig und Silvia Knecht. Foto: Bernadette Zaniolo

Sportlich, spontan und hilfsbereit

Im Verein Walking Mettauertal-Gansingen wird nicht nur die Bewegung in der Natur grossgeschrieben; auch die Geselligkeit und Gemeinschaft wird gepflegt.

{{alt}}

Rechtmässige Bewirtschafter

Stéphane Collart hat Severin Hollinger bereits mehrfach angezeigt. Die jeweiligen Verf…

{{alt}}

Rechtmässige Bewirtschafter

Stéphane Collart hat Severin Hollinger bereits mehrfach angezeigt. Die jeweiligen Verf…

{{alt}}

Mettauertal passt Gebühren an

113 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen am vergangenen Mittwoch an der von Gemeindepräsident Christian Kramer geleiteten Budgetversammlung der Gemeinde Mettauertal in der Turnhalle Mettau teil. Zu reden gaben insbesondere die Tarifanpassungen bei den Gebühren. Der Gemeinderat ...
{{alt}}

Mettauertal passt Gebühren an

113 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen am vergangenen Mittwoch an der von Gemeindepräsident Christian Kramer geleiteten Budgetversammlung der Gemeinde Mettauertal in der Turnhalle Mettau teil. Zu reden gaben insbesondere die Tarifanpassungen bei den Gebühren. Der Gemeinderat ...
{{alt}}

Gemeindeversammlung in Mettau beschliesst Gebührenanpassungen

113 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen an der Budgetversammlung der Gemeinde Mettauertal in der Turnhalle Mettau teil.

{{alt}}

Gemeindeversammlung in Mettau beschliesst Gebührenanpassungen

113 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen an der Budgetversammlung der Gemeinde Mettauertal in der Turnhalle Mettau teil.

{{alt}}

Sportschützen laden zum Schnupperschiessen

Die Sportschützen Mettauertal sind seit mehreren Jahren aktiv in der Nachwuchsförderung und Ausbildung tätig. «Im Schiesssport geht es nicht nur einfach ums Schiessen. Bei dieser Sportart werden vor allem Konzentrationsfähigkeit, Feinmotorik und Beweglichkeit trainiert. Es ...
{{alt}}

Sportschützen laden zum Schnupperschiessen

Die Sportschützen Mettauertal sind seit mehreren Jahren aktiv in der Nachwuchsförderung und Ausbildung tätig. «Im Schiesssport geht es nicht nur einfach ums Schiessen. Bei dieser Sportart werden vor allem Konzentrationsfähigkeit, Feinmotorik und Beweglichkeit trainiert. Es ...
«Die Erhebung der Daten ist mangelhaft und entspricht teils nicht den Tatsachen», rügt Daniel Knecht. Fotos: bz

«Eine wichtige Tatsache wurde verschwiegen»

Die Bushaltestelle Mitteldorf in Wil, einem Ortsteil der Gemeinde Mettauertal, soll behindertengerecht saniert werden. Einer der betroffenen Anstösser wehrt sich und zieht den Entscheid des Verwaltungsgerichtes nun weiter ans Bundesgericht.

«Die Erhebung der Daten ist mangelhaft und entspricht teils nicht den Tatsachen», rügt Daniel Knecht. Fotos: bz

«Eine wichtige Tatsache wurde verschwiegen»

Die Bushaltestelle Mitteldorf in Wil, einem Ortsteil der Gemeinde Mettauertal, soll behindertengerecht saniert werden. Einer der betroffenen Anstösser wehrt sich und zieht den Entscheid des Verwaltungsgerichtes nun weiter ans Bundesgericht.

Die Brücke über den Etzgerbach beim Ribibuck muss ersetzt werden. Foto: Bernadette Zaniolo

Neue Bachbrücke in Etzgen

In der Gemeinde Mettauertal ist die Sanierung von drei ehemaligen Deponien geplant. Bevor jedoch jene im Ortsteil Etzgen saniert werden kann, muss die Brücke über den Etzgerbach ersetzt werden.

Die Brücke über den Etzgerbach beim Ribibuck muss ersetzt werden. Foto: Bernadette Zaniolo

Neue Bachbrücke in Etzgen

In der Gemeinde Mettauertal ist die Sanierung von drei ehemaligen Deponien geplant. Bevor jedoch jene im Ortsteil Etzgen saniert werden kann, muss die Brücke über den Etzgerbach ersetzt werden.

Bauminister Martin Hollinger präsentierte die Kreditgeschäfte. Foto: zVg

Um Geld «gebettelt»

101 der total 1446 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen an der Gemeindeversammlung von Mettauertal am Mittwochabend teil. Die Versammlung bewilligte drei Kredite. Dazu gehört ein Zusatzkredit über 330 525 Franken (bewilligt waren schon 791 150 Franken) für die Belagssanierung ...
Bauminister Martin Hollinger präsentierte die Kreditgeschäfte. Foto: zVg

Um Geld «gebettelt»

101 der total 1446 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger nahmen an der Gemeindeversammlung von Mettauertal am Mittwochabend teil. Die Versammlung bewilligte drei Kredite. Dazu gehört ein Zusatzkredit über 330 525 Franken (bewilligt waren schon 791 150 Franken) für die Belagssanierung ...
Auch die Bushaltestellen «Ausserdorf» werden behindertengerecht ausgebaut; in Fahrtrichtung Mettau wird sie neu beim Mehrfamilienhaus Ifang gebaut. Foto: Bernadette Zaniolo

Oberhofen behält zweite Bushaltestelle

Noch bevor die Bauarbeiten für die Belagssanierung der Kantonsstrasse in Oberhofen, inklusive behindertengerechter Ausbau der Bushaltestellen und der Strassenbeleuchtung, beginnen können, wird klar: Die Kosten werden um rund 40 Prozent höher ausfallen als bewilligt.

Auch die Bushaltestellen «Ausserdorf» werden behindertengerecht ausgebaut; in Fahrtrichtung Mettau wird sie neu beim Mehrfamilienhaus Ifang gebaut. Foto: Bernadette Zaniolo

Oberhofen behält zweite Bushaltestelle

Noch bevor die Bauarbeiten für die Belagssanierung der Kantonsstrasse in Oberhofen, inklusive behindertengerechter Ausbau der Bushaltestellen und der Strassenbeleuchtung, beginnen können, wird klar: Die Kosten werden um rund 40 Prozent höher ausfallen als bewilligt.

«Schwarze Katze»: André Schraner zeigt ein Erinnerungsstück aus dem Füllehaus des ersten Kohlemeilers im Mettauertal. Foto: bz

Mettauertal holt wieder Kohle aus dem Feuer

Das Projekt «40 Jahre Holzköhlerei» im Mettauertal ist gestartet. Vom 7. bis 25. August 2024 wird beim ehemaligen Schützenhaus auf dem Mettauerberg ein Meiler rauchen. Zum Rahmenprogramm gehörten unter anderem ein Vortrag sowie eine Abendexkursion und ein Festgottesdienst ...
«Schwarze Katze»: André Schraner zeigt ein Erinnerungsstück aus dem Füllehaus des ersten Kohlemeilers im Mettauertal. Foto: bz

Mettauertal holt wieder Kohle aus dem Feuer

Das Projekt «40 Jahre Holzköhlerei» im Mettauertal ist gestartet. Vom 7. bis 25. August 2024 wird beim ehemaligen Schützenhaus auf dem Mettauerberg ein Meiler rauchen. Zum Rahmenprogramm gehörten unter anderem ein Vortrag sowie eine Abendexkursion und ein Festgottesdienst ...

Möchten Sie weiterlesen?

Ja. Ich bin Abonnent.

Haben Sie noch kein Konto? Registrieren Sie sich hier

Ja. Ich benötige ein Abo.

Abo Angebote