Akuter Turnhallen-Mangel in Rheinfelden

Do, 22. Aug. 2019
Ab Herbst soll eine provisorische Traglufthalle, die auf dem Hartplatz aufgestellt wird, für Entlastung sorgen. Alle Probleme werden damit aber nicht gelöst. Foto: Valentin Zumsteg

Im Rheinfelder Engerfeld gibt es wegen der höheren Schülerzahl nicht genügend Turnhallen. Derzeit muss deshalb auch draussen geturnt werden. Bis eine neue Dreifach-Turnhalle realisiert ist, soll eine Traglufthalle als Provisorium dienen. Für die Schule ist die Situation unbefriedigend.

Valentin Zumsteg

Die Kreisschule Unteres Fricktal ist auf das neue Schuljahr deutlich gewachsen. Seit August besuchen auch die Oberstufenschülerinnen und -schüler aus dem Fischingertal sowie aus Stein und Magden den Unterricht in Rheinfelden. Damit zählt die Schule am Standort Engerfeld 680 Schülerinnen und Schüler. Schulraum gibt es genügend – doch der Platz in den Turnhallen reicht nicht aus. Deshalb müssen die Schülerinnen und Schüler teilweise draussen turnen. «Mit der Vergrösserung der Kreisschule auf neun Verbandsgemeinden und der damit verbundenen Zunahme der Schülerzahlen steigt der Bedarf an Turnhallenraum für den Sportunterricht. Die drei bestehenden Hallen reichen deshalb bereits seit dem soeben gestarteten Schuljahr 2019/2020 nicht mehr aus, alle Turnstunden zu beherbergen», bestätigt Stadtschreiber Roger Erdin auf Anfrage.

14,74 Millionen Franken für Dreifach-Turnhalle
Das kommt nicht überraschend. Die Stadt plant bereits seit längerem den Bau einer neuen Mehrfach-Turnhalle im Engerfeld. Im Juni 2014 hatte die Einwohnergemeinde-Versammlung für die Projektierung der Sanierung und Erweiterung der Schulanlage einen Verpflichtungskredit bewilligt. Dieser Kredit umfasst auch die Durchführung eines Wettbewerbs für die neue Dreifach-Turnhalle. «Der Bau des zusätzlichen Turnhallen-Raumes kann jetzt ins Auge gefasst werden, nachdem der Fortbestand der Berufsschule am Standort Engerfeld dieses Jahr geklärt wurde», schildert Erdin. Denn auch das Berufsbildungszentrum Fricktal mit seinen aktuell 660 Schülerinnen und Schülern nutzt die Turnhallen im Engerfeld; ebenso die kantonale Schule für Berufsbildung (10. Schuljahr).

Konkret beabsichtigt der Stadtrat, der Einwohnergemeindeversammlung vom 4. Dezember 2019 einen Verpflichtungskredit von 14,74 Millionen Franken für den Bau einer neuen Dreifach-Turnhalle zu beantragen. «Unter dem Vorbehalt der Kreditgenehmigung wird mit einer Projektierung, Ausführungsplanung und dem Baubewilligungsverfahren bis März 2021 gerechnet. Anschliessend soll die Halle bis Ende 2022 erstellt werden», so Erdin.

Provisorische Halle soll im Herbst erstellt werden
Das dauert also noch. Damit die Schülerinnen und Schüler während dieser Zeit nicht immer wieder draussen turnen müssen, ist ein Provisorium geplant: «Der Stadtrat hat beschlossen, bis zur Fertigstellung der neuen Dreifach-Turnhalle auf dem Hartplatz östlich der bestehenden Turnhalle eine provisorische Traglufthalle zu erstellen», erklärt der Stadtschreiber und ergänzt: «Die erforderlichen Aufträge wurden bereits erteilt. Wir rechnen mit einer Realisierung der Traglufthalle bis im Herbst dieses Jahres, so dass der Turnunterricht in der kalten Jahreszeit in der provisorischen Halle stattfinden kann.» Die Miete für das erste Jahr sowie die Kosten für das Aufstellen und den Anschluss an das Fernwärmenetz betragen gemäss Erdin 370 000 Franken. Im zweiten Jahr soll sich die Miete auf 81 000 Franken belaufen.

Für die Schulen ist die aktuelle Situation «schwierig und unbefriedigend», wie David von Arx, der Sportverantwortliche der Hallen Engerfeld, gegenüber der NFZ festhält: «Bei Regen haben die Klassen aktuell vor allem in den Einzellektionen keine Ausweichmöglichkeiten.» Zudem erschwere der Informationsfluss zwischen den verschiedenen Schulen, welche die Turnhallen nutzen, die kurzfristige Planung. Auch die provisorische Halle werde nicht alle Probleme lösen: «Die Garderobensituation ist auf drei Hallen ausgelegt. Mit einer vierten Hallenposition pro Zeiteinheit wird die Diebstahlsituation und das Konfliktpotential in den Randzeiten erhöht.» Heute seien Klassen, die draussen Sport treiben, dazu angehalten, die Wertsachen mit zu führen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses