Noch knapp 100 Tage bis zum Dorf- und Jugendfest Kaisten

| Sa, 20. Mai. 2017

Das Dorffest befindet sich auf der Zielgeraden. Lasershow, Bühnenacts, Festbeizen und ein Auto als Tombola-Hauptpreis sind nur ein Teil des grossen Festprogramms vom 1. bis 3. September.

Die Baugerüste beim neuen Dreifachkindergarten in Kaisten sind verschwunden. Innen wie aussen sind die Feinschliffarbeiten im Gange. Der Kindergarten wird am 1. September bei der Eröffnung des Dorffestes eingeweiht. Wie sieht es bei den Vorbereitungen für das Fest aus? Darauf OK-Präsident Arpad Major: «Wie beim Neubau des Kindergartens sind die Arbeiten des Dorf- und Jugendfestes Kaisten 2017 weit fortgeschritten - von aussen beinahe fertig. Nun wird an den Details gefeilt.» Konzept, Örtlichkeiten und Bauten für die vielen Festwirtschaften, die Unterhaltungsprogramme sowie die Infrastruktur sind festgelegt und alle notwendigen Bewilligungen eingeholt. Dass auch die Dorfvereine Feuer und Flamme für das Dorffest sind, zeigt sich unteren daran, dass sie bereits intensiv am Ausbau der Festwirtschaften sind. Stehen auch die Menüs zum heutigen Zeitpunkt bereits fest? Arpad Major lacht zufrieden: «Aber sicher.  Die Vereine und Gruppierungen überbieten sich in Sachen Kreativität nicht nur bei ihren Beizen, sondern auch bei ihrer Essensauswahl. Die attraktivsten Angebote werden prämiert.»

 

Spektakuläre Lasershow

An der offiziellen Festeröffnung am 1. September werden viele geladene Gäste teilnehmen, darunter auch Regierungsrat Alex Hürzeler. Ein weiterer offizieller Festteil findet am Samstagnachmittag statt. «Der neu erstellte Kaister Heimatweg wird von den Ortsbürgern der Einwohnergemeinde übergeben und das neue Postauto nach Ittenthal wird offiziell in Betrieb genommen.»

Am Sonntag wird mit einem Gottesdienst anlässlich des 300-Jahre-Jubiläums der Kirche begonnen. Die grobe Aufzählung der Festaktivitäten verfeinert der OK-Präsident mit einem Ausblick auf die vielen Programmpunkte. Dazu gehört unter anderem eine spektakuläre Lasershow. «Freitag- und Samstagnacht werden in Kaisten die Lichter je zweimal ausgehen und ein Lichtgewitter wird über das Dorf hinwegziehen. Dabei wird auch die Kirche in diese Lasershow-Inszenierung mit einbezogen und ganz speziell nachgezeichnet.»

Auch was das Programm auf der Festbühne betrifft, kann Major auf eine abwechslungsreiche Vielfalt hinweisen. «Es ist uns gelungen ganz besondere musikalische Leckerbissen auf der Festbühne präsentieren zu können.» Dazu zählen unter anderem der Schülerchor mit einer Premiere, Auftritte der Musikgesellschaft und am Freitagabend die Partyband Midnight Special. «Am Samstag steht dann Tell ganz hoch im Kurs, nicht etwa Willy, sondern zuerst Willy Tell Trio mit einer Show und dann The Rebel Tell Band mit einer fulminanten Mischung. Am Sonntag geht es mit den Fricktalkrainern und Michele Ryser dann ein bisschen gemächlicher weiter.» Gut unterwegs ist das Dorffest Kaisten auch in Sachen Tombola. Hier warten mit einem Ford Ka, einem E-Bike sowie einem Reisegutschein in Höhe von 2400 Franken drei grosse Hauptpreise auf ihre Gewinner.

Ein solch grosses Fest kostet auch. Dazu Arpad Major: «Dank dem grosszügigen Engagement der Gemeinde und der Sponsoren ist die finanzielle Grundlage gesichert. Wir haben die Prognosen übertroffen und danken an dieser Stelle allen Sponsoren ganz herzlich. Das Fest ist somit auf einer finanziell soliden Grundlage und wir halten an unserem Ziel, dass mit Start des Festes alle fixen Ausgaben gedeckt sind, fest. Auch wenn wir davon noch ein wenig entfernt sind.» Der OK-Chef selbst freut sich am meisten: «Mit allen Besuchern ein schönes Fest zu feiern, neue Freundschaften zu knüpfen und am Ende mit den OK-Kollegen in Ruhe ein Bier trinken.» (mgt)

www.dorffestkaisten2017.ch

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Der «Schlüssel» schliesst doch nicht

Wegen Lärmproblemen hat der Betreiber der Bistro-Bar «Schlüssel» in der Rheinfelder Altstadt per Ende November die Kündigung erhalten. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab. Der Vermieter will die Kündigung zurücknehmen, wenn der Betrieb ruhiger wird.