Erster Preis geht nach Rheinfelden

Do, 10. Jun. 2021
Auch Ensemblestücke wurden vor einer Jury vorgetragen. Foto: zVg

Jugendmusikwettbewerb und Stufentests der Musikschule

Der Mai stand ganz im Zeichen von den Stufentests und dem Schweizerischen Jugendmusikwettbewerb (SJMW). Die vielen erfolgreichen Teilnahmen zeugen einmal mehr von einem hohen Qualitätsstandards an der Musikschule Unteres Fricktal.

Jeweils im Frühling bereiten sich viele Musikschülerinnen und -schüler auf die Stufenprüfungen – die sogenannten Zertifikate – vor, die von der Musikschule Unteres Fricktal im Mai durchgeführt werden. Von den fünf möglichen Prüfungsstufen gab es auch in diesem Jahr auf den beiden tiefsten Stufen am meisten Teilnehmende. Einen ganzen Samstag im Mai erfüllten Klänge und Melodien verschiedenster Instrumente nicht nur die Räume der Musikschule, sondern auch einige andere Konzertlokale in Rheinfelden. Es war eine Freude zu sehen und hören, wie die Kinder und Jugendlichen ihre über Monate eingeübten Einzel- und Ensemblestücke vortrugen, je nachdem mit etwas mehr Nervosität oder Routine, da von der Jury neben einer Bewertung vor allem auch ein schriftliches Feedback zu ihrem Spiel zu erwarten war.

Aufgrund des damals noch geltenden generellen Aufführungsverbotes wurden von den besten Vorträgen je Zertifikatsstufe Videoaufnahmen gemacht. Diese wurden am Zertifikatstag von der Musikschule-Crew (Jean-Jacques Futterer, Ton und Tim Vaterlaus und Carole Enderle, Video) aufgenommen und geschnitten. Diese musikalischen Highlights können auf der Website der Musikschule Unteres Fricktal angehört werden.

Grösster Jugendmusikwettbewerb der Schweiz
Neben den Zertifikaten findet jeweils im Frühjahr auch der grösste Jugendmusikwettbewerb der Schweiz statt. Im Unterschied zum letzten Jahr konnte der Schweizerische Jugendmusikwettbewerb dieses Jahr wieder durchgeführt werden. Für das Finale in Kriens (Luzern) hatten sich an den Regionalwettbewerben im März 366 junge Musikerinnen und Musiker aus der ganzen Schweiz qualifiziert. Sie massen sich ohne Publikum vor einer Fachjury.

Valerian Alfaré (16 J.) aus Rheinfelden erreichte mit seinem Euphonium durch einen 1. Preis in der Vorrunde zusätzlich die Qualifikation für den Wettbewerbsfinal, wo er sich mit seinem selbstbewussten, ausgereiften Vortrag wiederum einen hervorragenden 1. Preis mit Auszeichnung erspielte. Das Schlusskonzert wurde von SRF 2 aufgenommen und wird zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt. Das Siegerwerk hat Valerian aber bereits mit seinem Lehrer, Edward Cervenka, auf Video aufgenommen, er kann bei den Highlight-Konzerten der Zertifikate bei der höchsten Stufe (Stufe 5) angehört werden. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses