Solidaritätsaktion für Gesundheitswesen und Gewerbe

Di, 09. Feb. 2021

Den Initiatoren der Fasnachtskultour Laufenburg, allesamt Laufenburger, engagierte Fasnächtler und Mitglieder des Tambourencorps Laufenburg 1949, ist bewusst, dass das Bedauern der abgesagten Fasnacht ein Jammern auf hohem Niveau darstellt. Deshalb wollten sie der Bevölkerung dies und jenseits des Rheins nicht nur eine coronakonforme Alternative zur abgesagten Fasnacht bieten, sondern mit dem kostenlosen Fasnachtserlebnis für Gross und Klein Spenden für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der öffentlichen Gesundheitseinrichtungen (GZF Spital Laufenburg, Spitex Regio Laufenburg, Alterszentrum Klostermatte und ASB Seniorenzentrum «Rheinblick» in badisch Laufenburg) sammeln. Das gesammelte Geld wird als kleines Dankeschön für den geleisteten Einsatz in den vergangenen Monaten in Form von Gutscheinen der Gewerbe Region Frick-Laufenburg direkt an die Mitarbeitenden verteilt. «Eine echte Solidaritätsaktion – es profitieren sowohl die Mitarbeitenden als auch das lokale Gewerbe», heisst es in einer Medienmitteilung der Initiatoren. Die Fasnachtskultour (die NFZ berichtete) ist noch bis zum Aschermittwoch (17. Februar 2021) verfügbar. «Nutzen Sie die Fasnachtswoche um via Multimedia-Guide (per App) durch beide Altstädte zu spazieren und von Punkt zu Punkt kulturelle Hintergründe, spannende Fakten sowie fasnächtliche Dekorationen, Bilder und Videos zu bestaunen. Die Teilnahme ist kostenlos und sowohl physisch vor Ort als auch virtuell von zu Hause aus möglich. Dank den digitalen Inhalten ist kein Grenzübertritt nötig», heisst es in der Mitteilung weiter. (mgt)

Weitere Informationen zur grossen Solidaritätsaktion, zum Download und zur Teilnahme unter www.fasnachtskultour.com oder auf Facebook und Instagram (@fasnachtskultour)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses