Die Markt-Tradition soll weiterleben

Do, 16. Sep. 2021
Die Marktfahrer und Detaillisten sollen beim Markt im Zentrum stehen. Foto: Archiv NFZ

Im vergangenen Jahr mussten die Rheinfelder auf ihren geliebten Herbstmarkt verzichten. In diesem Jahr soll er wieder durchgeführt werden – allerdings ohne Konzerte und Karussell.

Valentin Zumsteg

Herbstzeit ist normalerweise Marktzeit. Doch an vielen Orten fallen auch dieses Jahr wegen Corona die traditionellen Märkte weg: In Kaiseraugst ist die Chilbi abgesagt, in Laufenburg die Hela und auch die Organisatoren des «Zeiniger Märt» haben sich entschieden, auf eine Durchführung zu verzichten. Der Rheinfelder Herbstmarkt wird hingegen am 2. und 3. Oktober durchgeführt. Am Montag hat der Stadtrat die Bewilligung erteilt. Sehr zur Freude der Organisatoren: «Der Markt gehört zu den Traditionen von Rheinfelden und ist wichtig für viele Leute», erklärt OK-Präsident Patric Burkard.

Mehr Abstand
Trotzdem fordert die Pandemie auch hier ihren Tribut: Karussells und Auftritte von Bands wird es nicht geben. «Wir verzichten eigentlich auf alles, was mit zusätzlicher Unterhaltung zu tun hat. Die Marktfahrer und die Detailhändler stehen im Zentrum. Wir kehren zurück zu den Wurzeln. Im nächsten Jahr wollen wir – wenn es die Situation zulässt – allerdings wieder mehr anbieten», sagt Burkard. Vor Corona hatten die Organisatoren den Markt, den es seit vielen Jahrzehnten gibt, mit zusätzlichen Konzerten, Auftritten und einer Genussmeile weiterentwickelt, was sehr gut ankam. Um grössere Menschenansammlungen an einem Ort zu vermeiden, wird 2021 darauf verzichtet.

Rund 130 Stände sind bislang angemeldet, wie Burkard schildert. «Vor der Pandemie waren es jeweils mehr, doch jetzt braucht es zusätzlichen Abstand zwischen den Ständen.» Der Markt soll sich von der Kupfergasse bis zur Schifflände erstrecken, auch der Zähringerplatz und der Albrechtsplatz werden einbezogen. Auf die Seitengasse wird hingegen verzichtet, diese sind bei den Marktfahrern nicht begehrt.

Rundfahrten mit der Basler Personenschifffahrt
Die Basler Personenschifffahrt wird am Marktwochenende sowohl am Samstag als auch am Sonntag in Rheinfelden präsent sein. Am Samstag kommt die «MS Rhystärn» fahrplanmässig ins Zähringerstädtchen. Am Sonntag wird die grosse Schleusenfahrt mit der «MS Christoph Merian» angeboten, zusätzlich gibt es um 13.30 Uhr und um 14.30 Uhr jeweils eine rund 45-minütige Rundfahrt ab Rheinfelden (Erwachsene 10 Franken und Kinder 5 Franken). Wenn das Wetter mitspielt, dann dürfte der Markt auch in der etwas abgespeckten Variante wieder viele Leute anlocken.

Rheinfelder Herbstmarkt:
Samstag, 2. Oktober, und Sonntag, 3. Oktober, jeweils von 10 bis 18 Uhr in der Altstadt.


Sauberer Herbstmarkt

Der Vereinigung Pro Altstadt ist es ein Anliegen, dass der Herbstmarkt einen Beitrag zur Sauberhaltung der Rheinfelder Altstadt leistet. Aus diesem Grund sucht der Veranstalter freiwillige Helfer, welche motiviert sind, sich in diesem Bereich zu engagieren. Interessierte Personen oder Organisationen dürfen sich gerne unter 079 667 66 17, Patric Burkard, melden, um mehr Details zu erfahren. (mgt)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Badisch-Rheinfelden muss in den sauren Apfel beissen

Ungeplante Kosten von 1,8 Millionen Euro für «fremde» Strassenbrücke: Weil die Strassenbrücke über die Basler Strasse für den innerstädtischen Verkehr unverzichtbar ist, muss die Stadt Badisch-Rheinfelden trotz rigidem Sparkurs tief in den Säckel greifen.