Repetitives Testen soll ausgeweitet werden

Di, 13. Apr. 2021

Das Projekt «Repetitives Testen» ist ein konkreter Beitrag des Kantons Aargau an die Bewältigung der Pandemie. Mitte Februar genehmigte der Regierungsrat das Pilotprojekt «Repetitives Testen (ReTe)».

Die Umsetzung des repetitiven Testens von asymptomatischen Personen erfolgt gemäss Konzept in den drei Schritten: Pilotprojekt, Evaluation und Hauptprojekt. Das Pilotprojekt startete am 3. März und dauerte bis zum 26. März. Die Evaluation erfolgte laufend. Eine erste Auswertung des Pilotprojekts liegt nun vor.

Organisation Hauptprojekt
Das vom Regierungsrat am 7. April beschlossene Hauptprojekt deckt den Zeitraum April bis September ab. Die Schulen pausieren während der Sommerferien. Das Hauptprojekt weist drei Schwerpunkte auf: Das repetitive Testen in den Betrieben, in den Schulen und in…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses