«Textur» voller berndeutscher Weltlieder

Di, 20. Apr. 2021
Saisonauftakt mit dem Berner Duo Schertenlaib und Jegerlehner. Foto: zVg

Schertenlaib und Jegerlehner im Kornhauskeller

Es geht wieder los – am Freitag, 30. April, Beginn 20.15 Uhr (Türöffnung 19.30 Uhr) wird auf der Kleinkunstbühne im Fricker Kornhauskeller für ein kleineres Publikum wieder gespielt. Auftakt macht das Berner Duo Schertenlaib und Jegerlehner. Die beiden Künstler, Michel Gsell und Gerhard Tschan freuen sich sehr, ihrem Fricker Publikum ihr viertes Musikkabarett «Textur» präsentieren zu dürfen. Die berndeutschen Weltlieder voller Witz, Verrücktheit, Innigkeit und Poesie dürften Balsam sein für Herz und Seele.

Michel Gsell und Gerhard Tschan kennen sich seit ihrem «herumblödeln» während ihrer gemeinsamen Schulzeit. Michel Gsell wurde Lehrer, Familienvater und verspielter Poet, Gerhard Tschan Lehrer, Koch und Clown. Ihr gemeinsamer Traum von einer Bühnenkarriere ging 2007 mit der Gründung von Schertenlaib und Jegerlehner – «weil Männer in unserer Gegend so heissen» – in Erfüllung.

2013 gewinnen Schertenlaib und Jegerlehner den Salzburger Stier. In einer Medienmitteilung begründete der Salzburger Stier seine Wahl: «Mit Michel Gsell und Gerhard Tschan werden zwei Wort-Jongleure und Klang-Kabarettisten ausgezeichnet, die mit Schalk, Spinnereien und einer stupenden Musikalität ganz neue Töne in die Welt hinaustragen.» (mgt)

Tickets für Schertenlaib und Jegerlehner am Freitag, 30. April, 20.15 Uhr gibt es in der Buchhandlung Letra sowie in www.kulturfrick.ch und ab 19.30 Uhr an der Abendkasse «s’het so langs het». Das im letzten Herbst eingeführte Kornhauskeller-Schutzkonzept hat sich bewährt, wird angepasst und die entsprechenden Massnahmen werden bis auf Weiteres beibehalten.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses