Wegenstetten will Jurapark-Gemeinde bleiben

| Fr, 04. Sep. 2020

Die Gemeindeversammlung in Wegenstetten genehmigte am Donnerstagabend alle Sachgeschäfte.

An der Einwohnergemeindeversammlung haben 73 der 768 Wegenstetter Stimmberechtigten teilgenommen. Sie genehmigten das Protokoll der letzten Versammlung, der Rechenschaftsbericht, die Jahresrechnung 2019 und die Kreditabrechnung für eine Unterquerung des Möhlinbachs.

Die Versammlung befürwortete eine Weiterführung des Juraparks in der Betriebsphase 2021 bis 2031 und genehmigte die entsprechenden Folgekosten von 5 Franken pro Einwohner über die Dauer von 10 Jahren mit grossem Mehr.

Die Kostenbeteiligung am Ausbau der Kantonsstrasse Richtung Hemmiken mit einer Ein-/Ausfahrtsbremse und einem beleuchteten Gehweg wurde gutgeheissen und dafür ein Kredit in der Höhe von 116000 Franken gesprochen .

Für einen Ausbau der Strasse Oberwinkel wurde ein Bruttokredit im Betrag von. 58‘000 Franken gut geheissen, woran Anstösserbeiträge in der Höhe von 40‘600 Franken erhoben werden.

Die Ortsbürgergemeindeversammlung genehmigte die ordentlichen Geschäfte Protokoll, Rechenschaftsbericht und Rechnung 2019 diskussionslos. Anwesend waren 19 der 154 Stimmrechtigten. (mgt)

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses