Franco Mazzi tritt im Herbst nicht mehr zu den Grossratswahlen an

| Mo, 06. Jul. 2020

Franco Mazzi, Stadtammann von Rheinfelden, wird im Oktober 2020 bei den Gesamterneuerungswahlen des Grossen Rates nicht zur Wiederwahl antreten.

Das Fricktal verliert mit Franco Mazzi per Ende dieser Legislatur eine Persönlichkeit, die das Fricktal und die Gemeinden generell in Aarau pointiert vertreten hat, hält die Leitung der FDP-Bezirkspartei fest.

Am 21. Oktober 2012 wurde Franco Mazzi zusammen mit Hansueli Bühler als Vertreter des Bezirks Rheinfelden in den Grossen Rat des Kantons Aargau gewählt. Er wirkte im Rat in der Kommission für Allgemeine Verwaltung (AVW). Nebst freisinnigen Anliegen setzte er sich im Grossen Rat in den letzten 8 Jahren für die Angelegenheiten der Gemeinden ein. Er brachte die Sicht des Fricktals ein und wirkte mit, dass neues kantonales Recht auf Gemeindestufe praxisnah umsetzbar ist. Daneben eröffnete ihm das Amt viele Kontakte zur Kantonsregierung und zur kantonalen Verwaltung, die für das Fricktal von Nutzen waren und über die Amtsdauer hinaus sind.

Die FDP.Die Liberalen Bezirk Rheinfelden war stolz, Franco Mazzi als Vertreter des Bezirks in Aarau zu wissen. Sie dankt ihm für seinen grossen Einsatz für die Sache des Kantons Aargau, des Fricktals und der Gemeinden im Kanton Aargau.

Sein Verzicht auf eine Wiederwahl im Rahmen einer mehrjährigen Personalplanung der FDP-Bezirkspartei eröffnet einer neuen Person eine Wahl-Chance, um im Aargauer Parlament freisinnige Politik im Interesse des Bezirks und des Fricktals einzubringen. (mgt)

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Laufenburg: Lagerhalle stand in Vollbrand

Mehrere Feuerwehren rückten in der Nacht auf Samstag nach Laufenburg aus, nachdem ein Brand in einer Liegenschaft ausgebrochen war. Personen wurden keine
verletzt. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.