Sprühende Funken und flammendes Rad

Di, 03. Mär. 2020

Jedes Jahr aufs Neue und jedes Mal wieder ein tolles Erlebnis: das Scheibensprengen in Oeschgen. Ein Brauchtum zwischen Familienspass und althergebrachter Tradition.

Birke Luu

Wie jedes Jahr am Sonntag nach Aschermittwoch fand letztes Wochenende auf der Anhöhe Boll in Oeschgen das örtliche «Schiiebespränge» statt. Vorbereitet und durchgeführt wurde dies vom Oeschger Scheibensprenger-Verein. Ab dem frühen Nachmittag waren Besucher willkommen und konnten sich in die Kunst des Scheibensprengens einweisen lassen. Denn etwas Übung und Fingerfertigkeit ist notwendig, damit die hölzernen Scheiben nach Sonnenuntergang schliesslich zum leuchtenden Feuerschweif werden und gut sichtbar weit ins Tal hinabfliegen.

Glück oder Können
Rund 1000 handtellergrosse hölzerne Scheiben mit abgeflachten Rändern…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses