Die Freaktal Singers besingen den 3. Advent

Di, 17. Dez. 2019
Freaktal Singers in der Kirche Oeschgen. Foto: zVg

Adventshöhepunkt in der Kirche Oeschgen

Die Freaktal Singers verzauberten das Publikum, in der voll besetzten Kirche in Oeschgen mit ihren Stimmen. Die gelungene Abwechslung zwischen Gesang, Musik und besinnlichen Worten machten das Konzert zu einem unvergesslichen Adventshighlight.

Schon über eine halbe Stunde vor Konzertbeginn fanden sich die ersten Besucherinnen und Besucher in der Kirche ein, um sich einen Sitzplatz zu ergattern. Anlass war das Adventskonzert der Freaktal Singers, welches schon in vergangenen Jahren auf grossen Anklang stiess. Kurz vor Konzertbeginn warteten über hundert Anwesende gespannt auf den musikalischen Advents-Höhepunkt. Der Chor, bestehend aus über 30 Sängerinnen und Sänger inklusive Band, stand entlang den Kirchenmauern und begann, den Raum mit seinen schönen Stimmen zu erfüllen. Nach dem einleitenden «Tibie Paiom» folgte der a capella gesungene Klassiker «Hallelujah», welcher das Publikum ein erstes Mal verzauberte.

Zum Mitsingen animiert
Nach den ersten stimmlichen Highlights schaltete sich auch die Band, bestehend aus Pianisten, Saxofonistin, Schlagzeugspieler und Bassisten ein und verwandelte das Gotteshaus in einen Jazzclub. Nach der instrumentalen Einlage animierte der Dirigent Arthur Buck die Gäste mitzusingen. Es folgten vertraute Gospelsongs und die Oeschger Musikfans sangen dank zuvor verteilten Liedertexten aus vollem Herzen mit. Es wurde gesungen, geklatscht und die vielen Zuhörer bewegten sich im Takt der Musik.

Die Präsidentin der Kirchenpflege, Ursula Mösch, holte das Publikum gedanklich wieder ins Gotteshaus zurück und erläuterte den Kontext der anstehenden bekannten Melodien. Die besinnliche Weihnachtsstimmung nahm die Kirche wieder ein. Es folgten weitere vertraute Melodien von berühmten Musikschaffenden aus bekannten Filmen und zum Schluss natürlich auch Weihnachtslieder zum Mitsingen. Der Chor leitete mit «Leise rieselt der Schnee» und «Stille Nacht» behutsam in die Endphase über. Doch nicht nur die Stimmen der Musikformation gaben alles zum Besten – auch die Anwesenden sangen noch einmal mit. Mit einem stolzen «Händ si guet gmacht» lobte der Dirigent Gesang, Instrumente und auch das Publikum. Mit «Feliz Navidad» wollten sich die Freaktal Singers offiziell verabschieden, doch weit gefehlt. Es folgte tobender Applaus und eine Standing Ovation, welche die Sängerinnen und Sänger zwang, ihre Stimmbänder ein letztes Mal zu aktivieren und sich mit weiteren Musikklassikern ein erneutes Mal zu verabschieden. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses