So schön, schön war das Matrosenkonzert

Di, 14. Mai. 2019

Berauschende Hafenkonzerte des Männerchors Frick

Von Freddy Quinn bis Schubert, mal A capella, dann wieder begleitet von
Akkordeon, Gitarre und Piano, mal in Begleitung des Oberstufenchors und dann wieder solo – der Männerchor Frick besang seine Gäste für einmal an Bord der MS Frick.

Simone Rufli

«Es kommt der Tag, da will man in die Ferne. Dort wo man lebt, scheint alles viel zu klein.» Freddy Quinn wusste das, als er «unter fremden Sternen» sang. Und nun hat es also auch den Männerchor Frick erwischt. Vom Fernweh übermannt, brach er auf. Im Gegensatz zu Freddy Quinn nicht ahnend, dass «der Tag, da lebt man in der Fremde und fühlt sich dort verlassen und allein», nicht weit weg ist. Und so wendeten die Matrosen den Kahn bald wieder und tuckerten den heimischen Gestanden entgegen – bis…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses