Maskentragpflicht in den Aargauer Schulen gilt bis Ende Oktober

| Do, 23. Sep. 2021

Der Regierungsrat hat beschlossen, das repetitive Testen an den Aargauer Schulen sowie in Betrieben, Pflegeheimen und sozialmedizinischen Institutionen als Bestandteil des Covid-19-Programms weiterzuführen. Die allgemeine Maskentragpflicht an Schulen gilt noch bis 29. Oktober 2021.

Beim repetitiven Testen in den Schulen nimmt das Projekt organisatorische Anpassungen vor, um die nach den Sommerferien – insbesondere im Bereich des Nachtestens – aufgetretenen Probleme künftig vermeiden zu können. Das repetitive Testen bleibt für Organisationen und Teilnehmende freiwillig. Ein Obligatorium ist als Option in der Eventualplanung des Regierungsrats für den Fall eines gravierenden Anstiegs der Infektionszahlen vorgesehen. Die allgemeine Maskentragpflicht an Schulen ab der 5. Primarschulklasse gilt noch bis 29. Oktober 2021 als Vorsichtsmassnahme nach den Herbstferien.
Stark ansteigende Infektionszahlen allgemein und insbesondere an den Schulen sowie Schwachstellen bei veränderten Abläufen und Prozessen führten nach den Sommerferien zu Problemen beim repetitiven Testen an den Schulen. Die Departemente Gesundheit und Soziales (DGS) und Bildung, Kultur und Sport (BKS) haben die Probleme analysiert und dabei auch Schulverbände und Organisationen sowie teilnehmende Schulen miteinbezogen.
Der Regierungsrat hat unter Abwägung aller Aspekte entschieden, dass das repetitive Testen an Schulen mit organisatorischen und strukturellen Anpassungen und Optimierungen weitergeführt wird. Dabei können die Schulen – wie vor den Sommerferien – die Nachtestungen wieder selbstständig durchführen.

Mehr: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Badisch-Rheinfelden muss in den sauren Apfel beissen

Ungeplante Kosten von 1,8 Millionen Euro für «fremde» Strassenbrücke: Weil die Strassenbrücke über die Basler Strasse für den innerstädtischen Verkehr unverzichtbar ist, muss die Stadt Badisch-Rheinfelden trotz rigidem Sparkurs tief in den Säckel greifen.