Fussgänger auf Zebrastreifen angefahren

| Sa, 28. Aug. 2021

Im Ortszentrum von Brugg kollidierte am Freitag ein Automobilist mit einem Fussgänger, welcher sich auf dem Fussgängerstreifen befand. Der Fussgänger wurde dabei mittelschwer verletzt.

Am Freitagabend fuhr ein 36-jähriger Kosovare aus dem Kanton Aargau auf der Hauptstrasse/Badenerstrasse in allgemeine Richtung Windisch. Im Ortszentrum von Brugg überquerte zur gleichen Zeit ein 44-jähriger Türke aus der Region die Hauptstrasse. In der Folge kollidierte der PW-Lenker frontal mit dem auf dem Fussgängerstreifen befindlichen Fussgänger. Bei der Kollision prallte der Fussgänger auf die Windschutzscheibe des Personenwagens. Dabei wurde er mittelschwer verletzt und musste mit einer Ambulanz ins Spital überführt werden. Zudem entstand Sachschaden am Fahrzeug in der Höhe von zirk 3'000 Franken. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs aufgenommen. Der Führerausweis wurde dem Automobilisten zuhanden des Strassenverkehrsamtes vorläufig abgenommen. Zudem wird er bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. Nebst einer Ambulanz standen Patrouillen der Regionalpolizei Brugg sowie der Kantonspolizei im Einsatz.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Badisch-Rheinfelden muss in den sauren Apfel beissen

Ungeplante Kosten von 1,8 Millionen Euro für «fremde» Strassenbrücke: Weil die Strassenbrücke über die Basler Strasse für den innerstädtischen Verkehr unverzichtbar ist, muss die Stadt Badisch-Rheinfelden trotz rigidem Sparkurs tief in den Säckel greifen.