«Mich als Tierquäler abzustempeln, ist eine Frechheit»

Fr, 06. Aug. 2021

Der 72-jährige Georg Oeschger setzte einen Gasdetonationsapparat zur Mäusebekämpfung ein. Vom Bezirksgericht Laufenburg wurde er wegen mehrfacher versuchter Tierquälerei gemäss Tierschutzgesetz schuldig gesprochen. Ein Affront, findet Oeschger, denn gemäss dem FiBL in Frick und weiteren Fachstellen ist der eingesetzte Rodenator nicht verboten.

Bernadette Zaniolo

Der pensionierte Ausführungsprojektleiter, Juraparkführer und Nebenerwerbslandwirt Georg Oeschger aus Gansingen versteht die Welt nicht mehr. «Ich bin ein aktiver Naturschützer und kein Tierquäler», sagt er im Gespräch mit der NFZ. Oeschger engagiert sich in der gemeinnützigen Vereinigung Fructus und hegt und pflegt auf seinem 1,6 Hektaren grossen Landstück 75 alte, resistente Obstbäume. Um der zunehmenden Mäuseplage Herr zu…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses