Lenzburg/Lupfig: Post überfallen – Raubversuch

| Do, 15. Jul. 2021

Ein bewaffneter Täter überfiel gestern Nachmittag die Post in Lenzburg. Er erbeutete Bargeld und konnte trotz intensiver Fahndung flüchten. In Lupfig kam es gestern Abend zu einem Raubversuch in einer Volg-Filiale.

Tatort war die Poststelle an der Murackerstrasse in Lenzburg. Die Kapuze seiner Jacke über den Kopf geschlagen und mit einer Maske vermummt erschien der Unbekannte am Mittwoch, 14. Juli, um 15.50 Uhr in der Post. Er bedrohte die Anwesenden mit einer Pistole und forderte Geld. Dabei erbeutete er mehrere tausend Franken und rannte aus der Post. Eine Augenzeugin sah, wie er in der Nähe in einen schwarzen Kleinwagen stieg.

Die alarmierte Polizei löste sofort eine Grossfahndung aus. Dem Täter gelang jedoch die Flucht. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Der unbekannte Täter ist etwa 170 cm gross und schlank. Er war dunkel gekleidet und sprach Schweizerdeutsch. Er trug einen roten Sack mit Schweizer Kreuz mit sich.

Die Kriminalpolizei (Telefon 062 835 81 81) sucht Augenzeugen, welche den Täter vor der Tat oder auf der Flucht sahen. (mgt)

 

Lupfig: Nach Raubversuch geflüchtet

Kurz vor Ladenschluss um 21 Uhr erschien der dunkel gekleidete Mann am Mittwoch, 14. Juli, in der Volg-Filiale in Lupfig. Die Hände in den Hosentaschen und scheinbar unbewaffnet schrie er nach Geld. Kaum gesagt brach der junge Mann sein Vorhaben jedoch wieder ab und flüchtete ohne Beute.

Die alarmierte Polizei fahndete mit etlichen Patrouillen nach dem Unbekannten. Dieser blieb jedoch verschwunden. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (mgt)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses