Kinder basteln Igelboxen

Do, 22. Jul. 2021
Aktiver Naturschutz: Es entstanden interaktive Igel-Überwinterungsboxen. Foto: zVg

Ferienspass des Natur- und Vogelschutz Rheinfelden

300 Schrauben und Nägel, 6 Quadratmeter Dachpappe, Bewegungsmelder, viel Holz und noch mehr Spass. Der Natur- und Vogelschutz Rheinfelden baute im Rahmen des Ferienspasses 2021 mit den angemeldeten Kindern interaktive Igel-Überwinterungsboxen.

Trotz nassem Wetter versammelten sich kürzlich zwölf interessierte Kinder im Rheinfelder Rumpel, um gemeinsam vom Naturund Vogelschutz mehr über Igel zu erfahren und interaktive Igel-Überwinterungsboxen zu bauen. Unterstützt durch Reparateure des Repair-Cafés wurden die Kinder dabei angeleitet, wie man eine Igelbox baut. Ebenso konnten sie ihr Wissen über die Aufgabe von Igeln im Ökosystem erweitern und lernten, wie man Igel aktiv schützen kann. Spannend war für die Kids sicher, dass in der Igel-Box Technik verbaut wurde, welche Bewegungen von Tieren, die die Box nutzen, aufzeichnet. Die Programmierung der nötigen Technikteile übernimmt «JETZ», das Youth Technology Lab in Muttenz. «Natur und Technik, eine spannende Verbindung. Unser Ferienspass hatte eine lange Warteliste. Wir haben mit unserem Angebot also ins Schwarze getroffen. Wenn wir mit solchen interessanten Projekten Kinder näher ans Thema Natur heranführen können, so ist dies gut und wichtig. Wenn wir sie gleichzeitig auch noch für Technik begeistern können, um so besser», freute sich Béa Bieber, Organisatorin des Anlasses. 2,5 Stunden wurde gehämmert, geschraubt, geleimt. Ein feiner Zvieri rundete den Anlass ab. «Der NVR dankt allen Helferinnen und Helfer, dem JETZ in Muttenz für die Mitarbeit und dem CLI für die Gastfreundschaft», teilt der Verein mit. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses