«Wir sind dankbar für jeden, der sich impfen lässt»

Do, 22. Jul. 2021

Unkompliziert und schnell: Wer wollte, konnte sich am Dienstag im Rheinfelder Augarten ohne Anmeldung gegen Covid-19 impfen lassen. Die Nachfrage hielt sich in Grenzen.

Valentin Zumsteg

Die Ungewissheit war am Dienstagmorgen gross: Würde die mobile Impfaktion, die vom Gesundheitsforum Rheinfelden in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitszentrum Fricktal im Rheinfelder Augarten angeboten wurde, auf Resonanz stossen? Es zeigte sich schnell, dass die Bedenken weitgehend unbegründet waren. Schon 20 Minuten vor der angekündigten Türöffnung standen die ersten Impfwilligen an, so dass bereits früher als ursprünglich geplant mit den Impf ungen begonnen werden konnte. Danach wurde es aber deutlich ruhiger. Einer der ersten, der sich impfen liess, war Bruno Cereghetti: «Ich mache es für die Allgemeinheit. Und ich will nicht diskriminiert werden», erklärte er. Nach wenigen Minuten war die Sache für ihn vorbei und der Alltag ging weiter.

«Viele Leute erreichen»
«Wir sind dankbar für jeden, der sich impfen lässt. Das ist ein niederschwelliges Angebot, mit dem wir möglichst viele Leute erreichen wollen», betonte Priska Grünig, Chefärztin beim Gesundheitszentrum Fricktal. Das GZF, das auch die Impfzentren in Rheinfelden und Laufenburg betreibt, stellte das Personal für diese mobile Aktion.Die Idee zum Angebot stammte vom Gesundheitsforum Rheinfelden. «Wir sehen das als Prävention», sagte Präsidentin Béa Bieber. «Es geht uns nicht darum, Druck fürs Impfen aufzubauen. Dieser Entscheid muss jede Person für sich selber treffen. Aber wir können konkret informieren, Ängste abbauen und aufzeigen, welche positiven Aspekte es gibt, geimpft zu werden.»

Flyer in fünf Sprachen
Sie habe, sagte Bieber weiter, in zahlreichen Gesprächen festgestellt, dass gerade bei Personen mit Migrationshintergrund teilweise falsche Informationen über das Impfen kursierten. Aus diesem Grund hat das Gesundheitsforum einen Flyer drucken lassen, der in fünf Sprachen die wichtigsten Fakten zum Thema vereint. Die Infos sollen den Leuten die Angst nehmen. Der Flyer wurde im Augarten grossflächig verteilt. Béa Bieber hat auch zahlreiche Leute persönlich angesprochen und auf die Impfaktion hingewiesen.

Insgesamt sind am Dienstag 46 Personen geimpft worden. «Damit bin ich zufrieden; zumal wir ohne Ferien sicher viel höher gelegen wären», erklärte Béa Bieber. Am 17. August folgt dann die zweite Impfung im Augarten.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses