Tierschutz

Di, 11. Mai. 2021

In einer vierseitigen Fachinformation vom BLW wird den Landwirten diktiert, wie sie Ihre Kälberhütten korrekt zu platzieren haben. Es wird gefordert, dass die Kälber ab zwei Wochen in Gruppen gehalten werden und die Kälberiglus so aufgestellt werden, dass möglichst viel Zugang zum Aussenklima und zu Umwelteinflüssen gewährt ist. Gleichzeitig jedoch muss ein notwendiger Witterungsschutz vorhanden sein. Es wird den Landwirten empfohlen, die Iglus zum Beispiel unter einem Baum aufzustellen, um sie von direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, wobei jedoch dem wandernden Schattenwurf Beachtung geschenkt werden muss. Solche Forderungen hören sich auf den ersten Blick zwar noch idyllisch und schön an, sind aber leider in der Praxis aus folgenden Gründen nicht sinnvoll und umsetzbar:

Laut…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses