Keine Herzensbildung

Di, 11. Mai. 2021

Zum Artikel «Gerettet, um dann getötet zu werden». NFZ vom 6. Mai.

Das Ziel der meisten Jäger ist das Töten. Herzensbildung hat da keinen Platz. Weshalb sollte ein Jäger plötzlich Gefühle haben für einen munteren, gesunden Frischling und ihm seine wohlverdiente Chance auf ein Leben geben?

Aber die hinterhältige Treibjagd – die ist famos. Da werden Tiere durch den Wald gehetzt und riesigem Stress und grosser Angst ausgesetzt. Nach jeder Jagd sollte die Jagdgesellschaft öffentlich die Anzahl der angeschossenen Tiere bekanntgeben, welche elend zu Grunde gegangen sind. Aber dazu braucht es Mut! Herzlichen Dank an die Grenzwächter und die beiden Damen des Tierlignadenhofs in Kaisten, welche sich für das Leben von Josie eingesetzt haben, welches leider auf so brutale Art beendet wurde. Zum…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses