«Klimaoase» kennt keine Grenzen

Fr, 14. Mai. 2021

Stein und Bad Säckingen haben sich gegenseitig einen Baum gepflanzt. Damit sind sie in den Kreis der «Klimaoasen» eingetreten, welchen Landammann Stephan Attiger als Präsident der Hochrheinkommission beidseits der Rheins weiter vorantreiben möchte.

Paul Roppel

«Es ist eindeutig, welchen temperaturreduzierenden Effekt Bäume auf die unmittelbare Umgebung haben», sagte Roland Gröflin, Leiter Bereich Bau und Planung von der Gemeinde Stein zur NFZ. Er veranschaulichte dies anhand einer Luftaufnahme mit farbigen Temperaturprofilen, aufgenommen in einer Sommernacht um vier Uhr früh.

Im Vergleich zum nahen Areal, welches mit vielen Bäumen bepflanzt ist, wirkt die Umgebung bei der grossf lächigen Einfahrt zur Rheinbrückstrasse in Stein offensichtlich als «Hotspot» mit deutlich höherer Temperatur.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses