Vereinsleben lag nicht völlig brach

Fr, 23. Apr. 2021
Der neue Kassier Willi Weiss flankiert von Marianne Schraner und Ewald Kalt. Foto: zVg

Generalversammlung der KulturWerk-Stadt Sulz

Die 12. Generalversammlung der KulturWerk-Stadt Sulz wurde digital durchgeführt. Gleichzeitig gelangten auch Geschäfte des vorhergehenden Vereinsjahres zur Abstimmung, weil die 11. GV der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen war.

Fast 40 Mitglieder nahmen an der ersten – und hoffentlich letzten – digitalen Generalversammlung teil und bewilligten sämtliche Geschäfte. Während der Verein im Jahr 2019 sehr aktiv war, mussten letztes Jahr praktisch alle Vereinsanlässe abgesagt werden und die meisten Vorführungen wurden storniert.

Das Vereinsleben lag aber nicht völlig brach: Das Brotbackteam lieferte das Brot auf Bestellung nach Hause, was auch rege benutzt wurde. Die Strickerinnen verkauften ihre Produkte in der Vorweihnachtszeit direkt aus der Strickstube. Sie arbeiteten ebenso wie die Nagler weiter, um für die kommenden Vorführungen bereit zu sein. Leider wurden aber bereits wieder Anlässe abgesagt; die Vereins-Homepage www. kulturwerk-stadt.ch gibt darüber Auskunft. An der GV hoffte der Verein noch auf die Durchführung des Marché-Concours in Saignelégier im August, wo der Aargau als Gastkanton eingeladen ist, aber auch dieses Fest wurde auf nächstes Jahr verschoben. Die KulturWerk-Stadt wird dann – im dritten Anlauf – mit der fahrbaren Nagelschmiede am Umzug teilnehmen und Saignelégier wird auch das Ziel der Vereinsreise sein. Somit wird nun auch diese Vorfreude der Vereinsmitglieder um ein weiteres Jahr verlängert.

Auf die 12. GV hin musste der Verein vom Rücktritt von Ewald Weiss aus dem Vorstand Kenntnis nehmen. Er leistete seit der Vereinsgründung einen riesigen Einsatz, stets mit viel Herzblut und einem enormen Zeitaufwand. Glücklicherweise steht er dem Verein mit seinen Kenntnissen über die Dubied-Strickmaschinen ebenso weiterhin zur Verfügung, wie er auch unseren Besucherinnen und Besuchern viel Interessantes erzählen wird. Bereits ein Jahr zuvor hat Marianne Schraner ihr Amt als Kassierin niedergelegt. Nach acht Jahren engagierter Vorstandsarbeit möchte sie für andere Hobbies mehr Zeit haben. Der neue Kassier Willi Weiss hat sich im vergangenen Jahr schon bestens eingearbeitet.

Ewald Kalt und Marianne Schraner werden an der GV 2022 offiziell und gebührend verabschiedet. Über den Blumenstrauss, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön, durften sie sich aber bereits jetzt freuen. (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses