Steiner Rheinbrückstrasse sorgt für rote Köpfe

Mi, 07. Apr. 2021

Anwohner befürchten fehlende Verkehrssicherheit. Die Gemeinde hält dagegen

Im Zuge der von der Steiner Gemeindeversammlung genehmigten Fahrradverbindung zwischen Stein und Bad Säckingen soll auch die Rheinbrückstrasse erneuert werden. Neun Einsprachen, so Gemeindeschreiber Sascha Roth, sind während der Auflagefrist eingegangen.

Susanne Hörth

«Die Verärgerung ist gross. Die Anwohner der Rheinbrückstrasse stellen sich gegen den Einbau eines Trottoirs und haben deshalb Einsprachen gemacht», hält Franz Meier aus Stein in einer Zeitungseinsendung fest. Er kritisiert, die Gemeindebehörde habe den Einbau eines Trottoirs nicht kommuniziert. Gemeindeverwalter Sascha Roth verweist auf den Ergänzungstext, welcher in Zusammenhang mit der Auflagefrist im amtlichen Publikationsorgan erschienen ist.…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses