slowUp Hochrhein findet wieder nicht statt

| Di, 06. Apr. 2021

Wegen der Corona-Pandemie kann der slowUp Hochrhein am 20. Juni 2021 zum zweiten Mal nicht durchgeführt werden. Da es kein Ausweichdatum gibt, findet der nächste slowUp Hochrhein voraussichtlich nächstes Jahr am 19. Juni 2022 statt.

In Deutschland und der Schweiz gelten weiterhin Veranstaltungsverbote und der Grenzübertritt zwischen den beiden Ländern ist erschwert. Die steigenden Infektionszahlen beidseits des Rheines lassen für den Frühsommer nichts Gutes verheissen.

Daher wird der slowUp Hochrhein am 20. Juni 2021 zum zweiten Mal nicht stattfinden können. 

Sowohl ein Verschiebedatum in diesem Jahr oder eine andere Routenführung (z.B. nur in der Schweiz) sind nicht möglich. Der Planungs- und Umsetzungsaufwand wären zu hoch. Ein Rundkurs nur in der Schweiz ist sowohl topografisch, wie auch  verkehrstechnisch nicht möglich. Ausserdem ist der slowUp Hochrhein ein grenzüberschreitender Anlass: Das gemeinsame Planen, Umsetzen und Teilnehmen des über die Grenzen verbindenden Anlasses ist ein zentrales Element des slowUp Hochrhein beidseits des Rheines. Daher findet er entweder gemeinsam oder eben nicht statt; auch nicht, wenn bis dann in der Schweiz Grossveranstaltungen bereits wieder möglich wären.

Zusammen mit dem slowUp Basel-Dreiland hat der slowUp Hochrhein für dieses Jahr einen Plan B entwickelt: Die Region rund um den slowUp Hochrhein ist auch ohne slowUp viele Entdeckungsreisen mit dem Velo wert. Deshalb veröffentlichen wir auf der Website www.dreiland-touren.info Velotourenvorschläge in unserer Region die die meisten slowUp-Kritieren erfüllen: Sie sind in der Regel familienfreundlich, mehrheitlich flach und können mit dem ÖV kombiniert und auch abgekürzt werden. Da im Gegensatz zum slowUp die Hauptstrassen entlang der Routen nicht autofrei sind, verlaufen die Tourenvorschläge vor allem auf Nebenstrassen, Strassen mit Velostreifen oder auf Velowegen. Zudem finden sich auf der Website Ratschläge für sicheres Velofahren mit Kindern. 

Die Tourenvorschläge werden ständig ausgebaut und sollen auch dann noch aufgeschaltet bleiben, falls der slowUp 2022 hoffentlich wieder stattfinden kann. Der Radius beschränkt sich vor allem auf Touren beidseits des Rheines zwischen Schaffhausen – Waldshut – den beiden Laufenburg – Stein-Säckingen – den beiden Rheinfelden – Basel bis nach Mülhausen in Frankreich. In der Regel sind sie zwischen 20 und 40 km lang.

Bei der eigenen Tourenplanung sind natürlich die in den drei Ländern gerade gültigen Coronaverordnungen zu beachten.

Finanziell bedeutet die Absage für den Verein slowUp Hochrhein ein wesentlicher Verlust. Der Verein bedankt sich bei allen Partnern und Sponsoren, die sicherstellen, dass der slowUp hoffentlich bald im 2022 wieder durchgeführt werden kann. (mgt)

 

 

 

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses