Frick und seine Märkte

Fr, 16. Apr. 2021

Seit 320 Jahren eine gelebte Tradition

Zu einem wichtigen Kulturgut von Frick zählen seine Märkte. Das Recht, solche durchzuführen, hat Kaiser Leopold I. der Gemeinde im Jahre 1701 verliehen.

Susanne Hörth

Frick darf sich von der Bevölkerungsdichte wie auch von den vielen hier ansässigen Firmen und Dienstleistungsbetrieben wie auch von der guten Anbindung an den öffentlichen Verkehr als Zentrumsgemeinde von wichtiger Bedeutung bezeichnen. Frick ist zudem auch ein Marktf lecken. Das Recht, Märkte im Dorf durchführen zu dürfen, hat Kaiser Leopold I. der Gemeinde im Jahre 1701 verliehen. Damals, um dem zu jenen Zeiten verarmten Dorf zu etwas mehr Geld zu verhelfen. Heute, 320 Jahre später, gehören die Fricker Märkte nach wie vor zum festen Bestandteil in ganz vielen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses