Dann kam der Tag der offenen Tür

Do, 01. Apr. 2021

Von der Vorfreude auf fröhlich-buntes Treiben

«Ostern hat das Zeug, unsere Fantasie zu wecken, uns ins Kopfkino zu locken», schreibt Matthias Jäggi und erzählt davon, was ihm mit Blick auf den «Hirschen» in Gipf-Oberfrick so alles durch den Kopf geht.

Wenn ich aus dem Fenster meines Studierzimmers blicke, sehe ich einen knorrig-strubbeligen Apfelbaum und etwas weiter weg – auf der anderen Seite des Bruggbachs – die symmetrischweisse Front des Restaurants «Hirschen». Diese Aussicht gefällt mir sehr.

Als wir letzten Oktober in Gipf-Oberfrick eingezogen sind, habe ich rasch gegoogelt. Spannend! Der «Hirschen» sei von etwa 1930 bis 1950 ein Kurhaus gewesen, mit Solbad, Parkanlage und dem ersten öffentlichen Freibad in der Region. Seitdem ich das weiss, startet beim Schweifen-Lassen des…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses