Corona: Regierungsrat will repetitives Testen ausweiten

Fr, 09. Apr. 2021

Im Kampf gegen Corona will der Regierungsrat repetitives Testen in Schulen und Betrieben schrittweise ausweiten.

Der Bundesrat verfolgt mit der erweiterten Teststrategie Ansätze, um möglichst alle Ansteckungen mit dem Coronavirus zu erkennen und so die schrittweise Öffnung des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens zu begünstigen.

Der Aargauer Regierungsrat unterstützt dieses Vorhaben und hat den Start des Hauptprojekts «Repetitives Testen» gutgeheissen. Mit dem Projekt sollen asymptomatische Personen, die sich
mit Covid-19 infiziert haben, entdeckt und isoliert werden. In den kommenden Wochen wird das repetitive Testen in Schulen und Betrieben schrittweise ausgeweitet. Weiter hat die kantonale Impfkampagne beschlossen, an Aargauer Schulen tätige Lehrpersonen, die älter als 50 Jahre sind, innerhalb der Zielgruppe 5 priorisiert zu impfen. (mgt/nfz)

 

Mehr: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses