Keine Bewilligung für Scientology

Di, 30. Mär. 2021

Vor unserem Haus am Eingang zur Altstadt tummeln sich neuerdings Scientology-Vertreter, die Passanten aktiv angehen und ihre Broschüren verteilen. Es fällt mir schwer, nachzuvollziehen, warum unsere Stadt dieser Organisation die Bewilligung für einen Stand auf öffentlichem Grund erteilt. Ich erinnere mich gut an das Gespräch mit einer ehemaligen Mitstudentin, die mir schilderte, wie ihre Eltern der Scientology beitraten und über die Jahre zusehends von deren Ideen vereinnahmt wurden. Sie verwendete die Wörter «Gehirnwäsche» und «Abhängigkeit» – denn seither sei es ihr nicht mehr möglich, mit den Eltern ein normales Gespräch zu führen, sie würden sich nur noch mit ideologischen Begriffen und vorgefertigten Phrasen ausdrücken. Zudem würden die Eltern all ihr Geld für die zahlreichen…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses