Aargau: Wieder höhere Corona-Zahlen

| Sa, 06. Mär. 2021

Im Aargau sind die Corona-Fallzahlen der letzten 7 Tage im Vergleich zur Vorwoche um 11% angestiegen. Die Hospitalisationszahlen der allgemeinen Abteilung und der Intensivpflegestationen (IPS) sind stabil. Die Todesfallzahlen sind weiterhin sehr tief und sinkend. 

Die Fallzahlen der letzten 7 Tage sind im Vergleich zum letzten Berichtszeitraum um 11% angestiegen. Die Hospitalisationszahlen der allgemeinen Abteilung und der Intensivpflegestationen (IPS) sind stabil. Die Todesfallzahlen sind weiterhin sehr tief und sinkend. Dies teilt der Kanton mit.

Die IPS-Bettenauslastung bewegt sich mit einer Auslastung von 79 % im Ziel-Bereich (um 80 %). Zurzeit ist jeweils rund ein Fünftel der Intensivstationen mit Covid-19-Erkrankten belegt. Der Reproduktionswert Re liegt aktuell bei 1.1 (publiziert am 5. März 2021). Seit dem letzten Wochenbericht sind 3 weitere Personen gestorben, wobei Nachmeldungen für die Berichtsperiode möglich sind. Es werden Zusatzmassnahmen durchgeführt, um die Ausbreitung der neuen Variante des Coronavirus aus Grossbritannien, Südafrika und Brasilien (Variants of Concern; VOC) zu verlangsamen (strikte Quarantänisierung, Testung der engen Kontaktpersonen, ausgedehnte Ausbruchsuntersuchungen). Bisher wurde bei 984 Personen (Stand: 4. März 2021) im Kanton Aargau eine mutierte Virusvariante (GB/SA/Brasilien) bestätigt. Die Aargauer Impfkampagne läuft seit dem 5. Januar 2021.

Bis zum 4. März 2021 haben 49'967 Personen die Erstimpfung erhalten und 22'042 Personen die Zweitimpfung. Bisher sind 99'750 Impfdosen geliefert worden.

Mehr: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses