Zeuselei in Rheinfelder Schulhaus sorgt für grösseren Schaden

| Mi, 27. Jan. 2021

In der Toilette des Schützenmatt-Schulhauses in Rheinfelden brach am Dienstag ein Brand aus, welcher erheblichen Schaden anrichtete. Ursache ist eine Zeuselei durch einen Schüler.

Von der Herrentoilette aus breitete sich kurz nach 10 Uhr plötzlich dichter Rauch aus. Die Feuerwehr konnte den Brandherd orten und in Kürze löschen. Durch Russ und Rauch entstand jedoch ein grösserer Schaden. Die ersten Abklärungen der Kantonspolizei Aargau wiesen rasch auf Brandstiftung hin. In der Folge konnte die Polizei einen 13-jährigen Schüler ermitteln, der zugab, in der Herrentoilette gezeuselt zu haben. Er muss sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten. (mgt/nfz)

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Wir wollen leben»

Ab Montag dürfen die Läden wieder öffnen. Das wird auch in Rheinfelden und Laufenburg mit grosser Freude zur Kenntnis genommen. Schwieriger gestaltet sich die Situation für die Gastrobetriebe. Die bleiben vorläufig noch zu.