Spaziergänge im Wald vorübergehend vermeiden

| Fr, 15. Jan. 2021

Wegen der grossen Schneemengen ist es im Wald momentan sehr gefährlich. Deshalb rät der Kanton Aargau von Waldspaziergängen
dringend ab.

Seit Donnerstagmittag sind im Aargau grosse Mengen an Neuschnee gefallen. Der nasse Schnee stellt ein enormes Gewicht dar, das sich auf den Ästen und Kronenteilen der Waldbäume abgelagert hat. An verschiedenen Orten ist es bereits zum Abbruch von Ästen und ganzen Kronenteilen gekommen. Auch ganze Bäume sind unter der Last des Schnees umgefallen.
Im Verlauf von heute Freitag lassen die Schneefälle gemäss den Meteoprognosen nach, der verschneite Wald lädt zu Winterspaziergängen ein. Von Spaziergängen im Wald ist aufgrund der aktuellen Lage aber dringend abzuraten. Es muss damit gerechnet werden, dass es zu weiteren Astabbrüchen oder umfallenden Bäumen infolge der grossen Schneelasten kommt. Diese können
Erholungssuchende im Wald gefährden. (mgt)

Mehr: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Aargau: Wieder höhere Corona-Zahlen

Im Aargau sind die Corona-Fallzahlen der letzten 7 Tage im Vergleich zur Vorwoche um 11% angestiegen. Die Hospitalisationszahlen der allgemeinen Abteilung und der Intensivpflegestationen (IPS) sind stabil. Die Todesfallzahlen sind weiterhin sehr tief und sinkend.