Kulturklänge und mehr

Do, 14. Jan. 2021
Dieter Wagner ist bereit: ab heute Abend lädt er bis auf Weiteres jeden Donnerstag zum Zoom-Kulturerlebnis ein. Foto: sir

Dieter Wagner lädt zum Zoom-Kulturerlebnis

Nach dem erfolgreichen Adventssingen startet Dieter Wagner heute Abend das Projekt «Kulturklänge und mehr». Wer Freude am Gesang hat, ist eingeladen, über Zoom bekannte Lieder mitzusingen und neue Bücher kennenzulernen – für den im Fricktal tätigen Chorleiter ist trotz Corona einiges möglich, um die Gemeinschaft zu pflegen.

Simone Rufli

Eines stellt Dieter Wagner gleich zu Beginn der Unterhaltung klar: «Gar nichts machen kommt für mich nicht in Frage, solange es Möglichkeiten gibt, Corona-konform etwas zu tun.» Und so öffnet der umtriebige Chorleiter (Projektchor SMW, Joyful Voices) heute Abend um 20 Uhr ein weiteres Fenster zum Online-Kulturgenuss.

In «normalen» Zeiten gehört der Donnerstagabend den SMW-Chorproben. Doch Chorsingen hört sich mittlerweile an wie ein Relikt aus vergangener Zeit. «Zuerst haben wir unter Einhaltung von Abstand im Freien geprobt, später zusätzlich mit Maske und seit dem Gesangsverbot Ende Oktober 2020 noch vereinzelt virtuell.» Zu Beginn sei das auch super gelaufen. «In dem Moment aber, wo ich als Chorleiter etwas Neues erarbeiten will, beginnen online die Schwierigkeiten.» Auch wenn die gemeinsamen Chorproben derzeit ausgesetzt sind, hat Dieter Wagner 2021 für seine Chöre durchgeplant. «Sobald sich erste kleine Türchen wieder öffnen, bin ich bereit.» Bis es soweit ist, wird mit Zoom-Projekten überbrückt.

Ausschlaggebend für das Projekt «Kulturklänge und mehr» seien die stimmungsvollen Adventssingen gewesen, erzählt Wagner. Über das gemeinsame Singen in stimmungsvoller Atmosphäre hinaus habe sich für die beiden neuen Pfarrer mit dem Zoom-Adventssingen eine Möglichkeit aufgetan, Kirchgemeindemitglieder bei einem kurzen Online-Schwatz kennenzulernen. «Die Leute haben auch Fotos zusammengestellt, wie sie Weihnachten feiern und haben über Zoom angefangen, sich Geschichten zu erzählen.» Freude habe ihm auch die Tatsache bereitet, dass rund ein Drittel der Leute keinem seiner Chöre angehörte.

Weise Esel und Saiten des Lebens
Die Folgeidee, Gesang mit Buchvorstellungen zu kombinieren, sei durch eine Anfrage der Stadtbibliothek Aarau entstanden und mangels Bibliothek in Frick habe er die Buchhandlung Letra fürs Mitmachen am Projekt «Kulturklänge und mehr» gewinnen können. Mit von der Partie ist auch die Gruppierung «BücherMänner» der reformierten Kirchgemeinde. Sie stellt heute Abend das Buch «Die Weisheit der Esel» vor. Am nächsten Donnerstag wird Pfarrer Christian Vogt mit Konfirmanden einen Beitrag leisten. Für den ersten Donnerstag im Februar zugesagt hat Norbert Plumhof, Pfarrer und Bibelsammler aus Laufenburg. Viviane Schnetzler, Cellistin aus Kaisten, wird Einblicke in ihre Maturaarbeit «Vier Saiten meines Lebens» gewähren und auch Barbara Schnetzler (Buchhandlung Letra) und der zweite neue Fricker Pfarrer Matthias Jäggi werden sich an die Zoom-Gäste wenden.

«Kulturklänge und mehr» wird es sicher an jedem Donnerstagabend bis Ende Februar geben. «Oder dann eben solange wie der Bundesrat kein gemeinsames Singen erlaubt», so Dieter Wagner. Voller Vorfreude auf den Start heute Abend fügt er an: «Es ist nicht alles fixiert. Das Projekt soll und darf sich weiterentwickeln. Lasst euch überraschen.»

Picknick mit Telemann
Apropos Überraschung: «Tafelmusik mit Picknick» heisst Dieter Wagners nächstes Projekt. In Anlehnung an Georg Philipp Telemanns Werk «Tafelmusik». «Damit will ich all jene ansprechen, die ein Instrument spielen und das wieder einmal hervorholen möchten. Jeder übt für sich daheim und wenn wir vielleicht im April oder Mai wieder gemeinsam musizieren dürfen, treffen wir uns im Freien. Jeder bringt ein Picknick mit und wir musizieren zusammen.» Was hat Dieter Wagner einleitend gesagt: «Gar nichts machen kommt nicht in Frage.»

«Kulturklänge und mehr», jeden Donnerstagabend von 20 bis 20.30 Uhr. – Der Zoom-Chat öffnet um 19.45 Uhr. Der Einstieg erfolgt über die Webseite der reformierten Kirchgemeinde Frick: www.ref-frick.ch. Bei Problemen hilft Dieter Wagner weiter: dieter.wagner@ref-frick.ch. Hier kann man sich auch für das Projekt «Tafelmusik mit Picknick» anmelden.

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses