Freiheit und Lebensqualität

Mi, 16. Dez. 2020

Franz Nietlispach setzt sich für die Mobilität von Rollstuhlfahrern ein

Während fast 30 Jahren war Franz Nietlispach im Wettkampfsport aktiv und galt damals als schnellster Rollstuhlfahrer der Welt. Bei seinen Erfolgen kam oftmals selbst entwickeltes Rennmaterial zum Einsatz.

Janine Tschopp

Es geschah an einem Freitag, den 13. Am Freitag, den 13. Juli 1973, morgens um halb sieben standen Franz Nietlispach und sein Freund Ruedi auf der Leiter, um Kirschen zu pflücken. Franz Nietlispach, er war damals ein topfitter 15-jähriger Bursche, wollte auf einen vermeintlich dicken und starken Ast klettern. Doch plötzlich krachte dieser, und in derselben Sekunde lag Nietlispach rücklings auf dem Boden.

Dieser tragische Unfall veränderte sein Leben auf einen Schlag. Seit diesem Moment ist er…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses