Unheilige Heiligsprechung der Gemeindeversammlung

Fr, 20. Nov. 2020

Es gibt sie noch, die Stimme der Vernunft: Gipf-Oberfrick lässt ein wichtiges Traktandum durch die Urne entscheiden. Auch die FDP von Laufenburg meint, die Gemeindeversammlung in Zeiten der schlimmen Coronawelle sei unverantwortlich, und begründet dies mit einer nachvollziehbarer Begründung.

Wenn aber eine grosse Gemeinde wie Rheinfelden trotz aller Vernunftgründe an einer Gemeindeversammlung festhält, muss Unheiliges vermutet werden. In Rheinfelden ist an der Gemeindeversammlung mit einem überfälligen Antrag auf eine Steuerfussreduktion zu rechnen. In Rheinfelden werden seit Jahren Steuergelder gesammelt und millionenweise aufgestapelt. Wohin dies führt, zeigt der abgelehnte Fussgängersteg, der von anfänglich 3 Millionen auf vermutlich 15 Millionen Franken aufgeblasen wurde. Nach der…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses