Damit er im Dorf bleibt

Do, 19. Nov. 2020
Der Dorfladen stellt mehrere Bedürfnisse der Bevölkerung sicher: Nebst Lebensmitteln für den täglichen Bedarf können auch Postsendungen abgeholt und aufgegeben sowie Bargeld bezogen werden. Foto: Archiv NFZ

Schupfart: Finanzierungsvertrag soll Zukunft des Volg-Ladens sichern

An der Gemeindeversammlung in Schupfart geht es um achtzehn Traktanden und um das Bekenntnis für den Dorf-Laden.

Ronny Wittenwiler

«Für Schupfart ist der Dorf laden eine wertvolle Einrichtung, welche die Standortqualität nachhaltig verbessert. Der Dorfladen hat in den letzten Jahren gute Umsatzzahlen erreicht und kostendeckend gearbeitet. Die Genossenschaft ist jedoch darauf angewiesen, weiterhin auf das Darlehen der Einwohnergemeinde zählen zu können.» So hält es der Gemeinderat in seiner Botschaft zur Gemeindeversammlung von morgen Freitag fest. Die Stimmbürger werden dann über eine Verlängerung dieses Darlehens (40 000 Franken) abstimmen. Nun soll es aber noch zu einer weiteren Unterstützung kommen – in Form eines Finanzierungsvertrags.

Steigende Personalkosten, bevorstehende Investitionen
Genau wie das Darlehen soll auch dieser Vertrag mit einer Laufzeit von fünf Jahren versehen sein und die weitere Zukunft sichern, denn es gibt offenbar Gründe, weshalb die Zukunft ohne einen solchen Vertrag unsicher ist. «Die Vertragslieferantin, die Volg Konsumwaren AG, drängt schon länger auf einen Ladenumbau», teilt der Gemeinderat in seiner Botschaft mit. Grundsätzlich bestehe gemäss den Vertragsbestimmungen die Verpf lichtung, den Laden alle acht bis zehn Jahre auf den neuesten Stand zu bringen. Der Gemeinderat hält fest: «In den vergangenen Jahren konnten die dafür nötigen Rückstellungen aufgrund knapper Ressourcen nicht getätigt werden. Ferner ist damit zu rechnen, dass aufgrund der Lebensdauer einige Geräte, wie beispielsweise die Kühlanlage, ersetzt werden müssen.» Eine weitere Herausforderung: Bislang hätten die Personalkosten in den letzten Jahren mit der Ertragsentwicklung einigermassen Schritt halten können – auch dank der Beschäftigung von jeweils einem Lehrling. «Mit dem Weggang des bisherigen Lehrlings und den schlechten Aussichten für einen Ersatz – bezüglich Lehrlingsbetriebe besteht ein Überangebot – werden bereits in diesem Jahr und auch in Zukunft die Personalkosten steigen.»

«Ohne Unterstützung stark gefährdet»
Lange sei die Genossenschaft überzeugt gewesen, dass es möglich sein sollte, den Laden aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Doch die Schere zwischen Einnahmen und Ausgaben klaffe allmählich auseinander. «Aktuell liegt der Umsatz (2019) bei 964 000 Franken. Für die nötigen Abschreibungen und Rückstellungen müsste mit der aktuellen Situation und für die langfristige Sicherung des Dorfladens ein Umsatz von mindestens 1,2 Millionen Franken erzielt werden.» Für den Gemeinderat ist deshalb klar: «Ohne finanzielle Unterstützung ist die Existenz des Dorfladens Schupfart stark gefährdet.» Der Finanzierungsvertrag zwischen der Gemeinde und der Genossenschaft würde eine umsatzabhängige Unterstützung vorsehen. Bei einem Umsatz bis 900 000 Franken würde jährlich ein Unterstützungsbeitrag von 25 000 Franken erfolgen. Der Zuschuss nähme bei wachsendem Umsatz stufenweise ab, bei einem Umsatz von über 1,3 Millionen wäre keine Unterstützung mehr vorgesehen.

Der Gemeinderat nennt in seiner Botschaft die Gemeinde Oberrüti im Freiamt, die seit 2005 einen solchen Finanzierungsvertrag mit dem Dorfladen pflegt, und erklärt: «Mit diesem Modell hat es der Steuerzahler in der Hand, ob er den Laden mit dem Einkaufen oder via Gemeindesteuern unterstützen möchte. Würden die Einwohner von Schupfart diesem Model zustimmen, wäre der Erhalt des Dorfladens auf längere Zeit gesichert.»

Traktanden-Marathon
Achtzehn Geschäfte insgesamt stehen auf der Traktandenliste von morgen Freitag. Die Stimmbürger befinden nebst Jahresrechnung 2019, dem Budget 2021 mit einem Steuerfuss in Höhe von 113 Prozent über Verpflichtungskredite in einer Gesamthöhe von rund 670 000 Franken.

Die Einwohner-Gemeindeversammlung findet um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle statt, zuvor, um 19.30 Uhr, findet am gleichen Ort die Ortsbürger-Gemeindeversammlung statt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending