tierisch mitgehört(h)

Di, 27. Okt. 2020

Haufenweise Glück

Susanne Hörth

«Es ist unglaublich. Eine Invasion. Ich kann kein Fenster mehr öffnen. Sie sind überall! Die ganze Hauswand ist über und über voll mit ihnen.» Atemlos stösst eine Nachbarin von mir das seit einigen Tagen auffallende Geschehen heraus. «Marienkäfer noch und nöcher!» Meine Zwischenbemerkung, dass es doch haufenweise Glückskäferlis seien und daher doch etwas Schönes. wischt sie mit einer Handbewegung beiseite. Mag schon sein, meint sie. Es seien aber so viele. Sie wisse, dass die Krabbeltierchen Schlafplätze für ihre Winterquartiere suchen würden. Diese Quartiere stelle sie aber ganz bestimmt nicht in ihrer Wohnung zur Verfügung. Für einmal könne das Glück in dieser geballten Käferform doch lieber woanders Halt machen.

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending