Salziges

Fr, 23. Okt. 2020

Das Nahe liegt so gut

Man muss auch mal die positiven Seiten der Pandemie sehen; jammern bringt ja nichts, ausser Jammer. Seit Corona herrscht, entdecken die Schweizerinnen und Schweizer ihr eigenes Land wieder. Statt einem Kurztrip am Wochenende nach Barcelona oder London erfreut man sich am Naheliegenden. Auch im Fricktal gilt das. Es ist für viele Kaiseraugster beispielsweise eine völlig neue Erkenntnis, dass hinter Mumpf die Welt nicht aufhört oder – noch schlimmer – Zürich beginnt. Mit grossen Augen steigt der Kaiseraugster zum Beispiel auf den Cheisacherturm und merkt, dass man dort auch Höhenangst spüren kann, dazu braucht es keinen Eiffelturm.

Und der Sulzer, der eigentlich nach Italien fahren wollte, staunt über die römischen Überbleibsel in Augusta Raurica. Der Wegenstetter…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses