«Wir haben die Krise noch nicht überstanden»

Di, 27. Okt. 2020

«Die Welt wird sich mit der Corona-Krise auf jeden Fall verändern und es ist unsere Aufgabe, dies als Chance zu nutzen», sagt Robert Reimann, CEO der Jakob Müller AG. Mit der Herstellung von Stoffmasken hat die Fricker Firma neue Wege beschritten. Dem Kerngeschäft, dem Bau von Textilmaschinen, bleibt man aber trotz der vielen Herausforderungen nach wie vor treu.

Susanne Hörth

Die Corona-Situation hat die Jakob Müller AG in Frick massiv getroffen. Kurzarbeit ist bis heute nicht vermeidbar. Statt zu resignieren, hat das auf die Herstellung von Textilmaschinen spezialisierte Unternehmen bereits im Frühling mit der eigens dafür gegründeten TexMask GmbH begonnen, in Frick Stoffmasken zu produzieren. «Es war ein guter und sehr wichtiger Entscheid. Wir hätten unsere Neuentwicklungen über viele…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Wir hätten gerne davon abgesehen»

Wegen eines Corona-Falls in der Möhliner Asylunterkunft sind die Menschen dort unter Quarantäne. Dass ihnen deswegen ein Absperrzaun vor die Nase gesetzt wird, sorgt teilweise für Unverständnis. Die Gemeinde Möhlin begründet die Massnahmen.