«Vieles braucht mehr Zeit»

Mo, 26. Okt. 2020

Familie Levson ist vor drei Jahren von Frick nach Afrika ausgewandert

Aufgewachsen in Frick, zieht es Nadja Levson früh in die Ferne. In Afrika verliebt sie sich in Land und Leute. Mit der Vision für eine gute und bezahlbare Schulbildung hat sie mit ihrem Mann ein Hilfswerk gegründet und unterstützt die Bevölkerung vor Ort.

Karin Pfister

«Ich wusste schon früh, dass ich nicht immer in der Schweiz leben möchte», sagt Nadja Levson, die in Frick aufwuchs. Sie ist die Enkelin von Franz Binkert vom Spielwarenhaus Binkert. Noch während ihrer Ausbildung an der Universität Freiburg entschied sie sich für einen mehrmonatigen Auslandaufenthalt. Sie war für eine christliche Organisation in Malawi, einem Binnenstaat in Südostafrika, tätig. «Dort lernte ich meinen Mann Decent kennen. Er stammt aus…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Möhlin lehnt Kredit für Testplanung ab

Die Testplanung für das Gebiet beim Bahnhof Möhlin kann nicht durchgeführt werden. Mit 1312 Ja gegen 1574 Nein haben die Möhliner Stimmbürger den Kredit von brutto 480 000 Franken (Anteil Möhlin: 160 000 Franken) am Sonntag in einer Referendumsabstimmung abgelehnt.