Wallbach siegt im Derby

Di, 15. Sep. 2020
Tobias Thommen entschied mit zwei Treffern das Fricktaler Derby zugunsten des FC Wallbach-Zeiningen. Foto: EH-Presse

2. Liga: FC Wallbach-Zeiningen – FC Möhlin-Riburg/Acli 4:2

Am Samstagabend besuchten rund 300 fussballbegeisterte Zuschauer den Sportplatz Bunhacker in Wallbach. In einer torreichen Partie setzte sich der FC Wallbach-Zeiningen trotz Unterzahl gegen den FC Möhlin-Riburg/ Acli mit 4:2 durch.

Die Gäste aus Möhlin starteten aussichtsreich in die Partie und beschäftigten die Wallbacher vermehrt mit Abwehrarbeit. Mit langen Bällen auf die spielstarke Offensive kamen die Möhliner zu ihren ersten Torchancen. Der Wallbacher Schlussmann Nico Autino verhinderte jedoch mit sehenswerten Paraden den Führungstreffer für die Gäste.

Bereits nach einer Viertelstunde musste das Trainerduo Giuseppe Oliva und Philipp Kaufmann die erste Auswechslung vornehmen. Timo Kaufmann ersetzte den Abwehrchef Kevin Haugg, welcher aufgrund einer Knieverletzung vom Platz getragen werden musste. Die Wallbacher liessen sich dadurch jedoch nicht aus dem Konzept bringen und kreierten mit fortdauernder Spielzeit erste Chancen. So war es Florian Guarda, der in der 20. Minute mit einem überragenden Distanzschuss in die weite hohe Ecke den 1:0 Führungstreffer für das Heimteam erzielte. In der Folge kamen beide Teams zu weiteren Torchancen, doch es blieb bei der knappen Führung für Wallbach. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte sich der Möhliner Leistungsträger Thomas Kym noch einmal an der Seitenlinie durchsetzen. Er legte für seinen Sturmpartner Lorenzo Virvigli auf, der mühelos zum verdienten Ausgleichstreffer traf.

Rote Karte kurz nach Anpfiff der zweiten Halbzeit
Kurz nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit folgte ein vermeintlicher Rückschlag für die Gastgeber. Timo Kaufmann sieht nach einem Renkontre die rote Karte. Trotz Unterzahl waren die Wallbacher den Möhliner in der Folge keineswegs unterlegen. Im Gegenteil, in der 56. Minuten war es erneut Florian Guarda, welcher per Freistoss den erneuten Führungstreffer erzielte. Der Gästetrainer Orazio Ferranti reagierte und wechselte nochmals frische Offensivkräfte ein. Möhlin warf nochmals alles nach vorne und so kam Wallbach immer wieder zu vielversprechenden Kontermöglichkeiten. In der 71. Minute baute der laufstarke Tobias Thommen die Führung zum 3:1 aus und nur acht Minuten später krönte er eine aufopferungsvolle Mannschaftsleistung und entschied das Derby mit seinem persönlichen zweiten Treffer für Wallbach. Adrian Matic traf wenige Minuten später noch zum 4:2, doch in der verbleibenden Zeit bis zum Schlusspfiff liessen die Wallbacher hinten nichts mehr anbrennen. Der Captain, Manuel Guarda, hatte sogar noch die Möglichkeit, sich per Penalty, in die Torschützenliste einzutragen. Doch Manuel Amsler, parierte den Elfmeter. Die Enttäuschung über den verschossenen Elfmeter hielt jedoch nicht lange an, denn kurz darauf beendete der Unparteiische die Partie. Die Freude über den sehr umkämpften Sieg gegen den grossen Nachbarn aus Möhlin war gross und die Spieler genossen nochmals den Applaus der Wallbacher Fans. (mgt)

FC Möhlin-Riburg/Acli: Manuel Amsler, Granit Bislimi (62’ Mauro Andenmatten), Dajan Markovic, Joshua Kaufmann, Massimo Calcaterra (85’ Jonathan Tettey), Dardan Bogujevci, Enis Haxhijaha (80’ Patrizio Merz), Marko Markovic, Gzim Krasniqi (61’ Adrian Matic), Thomas Kym, Lorenzo Virvigli (69’ Philipp Schmid) FC Wallbach-Zeiningen: Nico Autino, Simon Jegge, Manuel Schärer, Kevin Haugg (19’ Timo Kaufmann), Sylvain Steck, Yannik Hunkeler (90’ Sebastian Leiggener), Tobias Thommen, Florian Guarda, Dario Guarda (71’ Pascal Hasler), Benjamin Guarda (81’ Nicolas von Philipsborn), Manuel Guarda

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses