Atlantis ist nicht untergegangen

Mi, 02. Sep. 2020
«Ich hatte über 30 Jahre lang nie richtig Platz, das ist jetzt anders», freut sich Bernhard Rotzinger in seinem Plattenladen in Kaiseraugst. Foto: Valentin Zumsteg

Der legendärste Plattenladen der Nordwestschweiz ist nicht mehr in Basel beheimatet, sondern im Fricktal. Bernhard Rotzinger ist mit «Atlantis Records» nach Kaiseraugst umgezogen.

Valentin Zumsteg

«Willkommen in meinem Tempel», sagt Bernhard Rotzinger als er die Tür zu seinen neuen Räumlichkeiten an der Landstrasse in Kaiseraugst öffnet. Den Besucher erwarten Platten und CDs, wohin das Auge reicht: «Ich hatte über 30 Jahre lang nie richtig Platz, das ist jetzt anders. Für mich hat sich damit ein Traum erfüllt», freut sich der 64-Jährige. Rund 10 000 Vinyl-Platten und CDs werden im Laden präsentiert, daneben verfügt er über ein Lager und eine Sammlung mit weiteren rund 20 000 Einheiten. Hier findet man alles, von Jazz über Rock und Pop bis zu Klassik. Es gibt aber auch Spezielleres wie Krautrock, Grindcore und Progrock. Ebenso gross ist die Preisspanne. Seltene Erstpressungen, die von Sammlern gesucht sind, kosten locker 200 bis 300 Franken. Rotzinger hat viele davon. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Massenware, die für wenige Franken zu haben ist.

Weg von der Hektik der Stadt
Seit 1983 betreibt Rotzinger, der von allen Bernie genannt wird, den Platten- und CD-Laden «Atlantis Records». Zuerst war er neben dem gleichnamigen Musiklokal am Klosterberg in Basel beheimatet, danach zog er an die Elisabethenstrasse und schliesslich ins Steinenbachgässlein. 37 Jahre lang gehörte er zu Basel – und baute sich eine Stammkundschaft aus der ganzen Region auf. Der kleine chaotische Laden war legendär, er entwickelte sich zu einem Szenetreff. Vor allem Metal-, Sixties- und Rockfans kamen dort auf ihre Kosten.

Ende Juni hat Rotzinger sein Geschäft in der Stadt geschlossen und ist mit seinem Laden nach Kaiseraugst gezogen, wo er schon lange sein Lager hat und auch wohnt. «Ich brauche die Hektik der Stadt nicht mehr. Ich werde im September 65 Jahre alt. Ich möchte es etwas ruhiger nehmen und auch mal einen Spaziergang machen können. Die langen Tage im kleinen Laden bereiteten mir in den letzten Jahren Rückenschmerzen» Deswegen wird sein «Atlantis Records» nur noch an drei Tagen pro Woche geöffnet sein, jeweils von Donnerstag bis Samstag. «Ich nenne das nicht mehr Arbeit, ich verwirkliche hier mein Hobby.»

«Vinyl ist auf dem Vormarsch»
Platten wurden zwar schon öfters totgesagt, doch sie erleben seit längerem ein Revival. «Seit fünf Jahren ist Vinyl wieder auf dem Vormarsch», erklärt Rotzinger. Während des Gesprächs läuft im Hintergrund eine Platte von «Goddess of Fortune», ziemlich eingängiger Krishna-Pop. «Das Album wurde von George Harrison von den Beatles produziert», erzählt Rotzinger, der zu fast jeder Scheibe eine kleine Geschichte weiss. Er freut sich, wenn er mit seinen Kunden ein bisschen fachsimpeln kann.

«Atlantis Records», Landstrasse 71W, Kaiseraugst. Öffnungszeiten: Donnerstag von 14 bis 19 Uhr, Freitag von 12 bis 19 Uhr, Samstag von 12 bis 17 Uhr.

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Aargau: 132 Personen in Quarantäne wegen Barbesuch

Die Viva Bar & Lounge in Baden wird auf Anordnung der Kantonsärztin geschlossen. Dies nachdem der Betreiber nach einem Barbesuch einer infizierten Person keine Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher vorlegen konnte. Insgesamt sind infolge des Bar- und Clubbesuchs 132 Personen in  Quarantäne.