«Ja, aber» zum Projekt «Spezialzone Bünn»

Fr, 04. Sep. 2020

Die GLP Magden sagt «ja, aber» zum Projekt «Spezialzone Bünn». «Die eingeschlagene Richtung stimmt. Vieles ist aber erst vage umschrieben und für die abschliessende Meinungsbildung zu konkretisieren. Insbesondere die Etappierung der Bebauung muss dabei verbindlich definiert werden», schreibt die Partei. «In Magden soll weiterhin zusätzlicher Wohnraum entstehen können. Das rasante Bevölkerungswachstum der letzten 20 Jahre (Bevölkerung plus 26 Prozent) sollte sich aber, aus Sicht der Magdener Grünliberalen, merklich verlangsamen.»

Das zur Einzonung vorgeschlagene Gebiet Bünn sei für ein solches moderates Wachstum ideal. «Es ist zentral gelegen und weist ein relativ ebenes Gelände auf. Damit würde es gerade für ältere Magdener eine Chance bieten, ihren Lebensabend in der Gemeinde verbringen zu können.» Die vom Gemeinderat favorisierte Einzonungs-Variante sehen die Grünliberalen als zweckmässig an. «Mit ihr würde immerhin noch etwas Landwirtschaftsland erhalten bleiben. Auch begrüssen wir die darin enthaltenen ökologischen Elemente, wie Grünstreifen oder eine 100 % fossilfreie Energieversorgung.» (mgt/nfz)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending