«Niemert isch allei!»

Di, 11. Aug. 2020
Den Kindern gefiel es sehr gut. Foto: zVg

Reformierte Kirchgemeinde Bözen

Der dreitägige Sommerferienplausch der reformierten Kirchgemeinde Bözen konnte trotz der «Corona-Situation», aber unter Einhaltung sämtlicher Schutzmassnahmen, zur Freude aller durchgeführt werden. Das Leiterteam begrüsste 35 fröhliche Kinder der Dörfer Bözen, Effingen, Elfingen, Hornussen und Zeihen beim Kirchgemeindehaus.

Traditionsgemäss starteten die Tage jeweils in der Kirche, um zu beten und zu singen. Besonders das Lagerlied nach Psalm 23 «Gott isch min guete Hirt» wurde fleissig geübt. Auch wurde jeweils ein Teil der spannenden Geschichte von David erzählt. So hörten die Kinder, wie David, der Schafe hütete und Lieder dichtete, als jüngster der Familie vom Propheten Samuel gesalbt wurde. Dieses Geheimnis musste er aber sehr lange in seinem Herzen hüten. Der Höhepunkt der Geschichte war die Kampfszene zwischen David und Goliath und wie David mit Gottes Hilfe den Riesen besiegte. Drei Kinder führten dies so eindrucksvoll auf, dass alle begeistert waren. Nach der Geschichte «Freundschaft zwischen David und Jonathan» durfte jedes Kind passend zum Thema eine Karte gestalten. Diese werden demnächst, als Überraschung an ein Kind gesendet. So erleben die Kinder wie Freundschaft verbindet, «niemert isch allei»!

Bei den abwechslungsreichen Postenläufen wurden dann die verschiedenen Elemente der Geschichte spielerisch umgesetzt. Begeistert waren die Kinder, als sie ein Schaf aus Sperrholz verzieren durften. Es entstanden wunderschöne Kunstwerke. Beim Schlussgottesdienst schlüpften Pfarrerin Katharina Thieme und Katechetin Sabine Wülser in die Rollen von Schafen und erzählten, wie der Hirte David einst vom Propheten Samuel gesalbt, endlich nach vielen Turbulenzen König wurde. Alle Kinder kamen anschliessend gruppenweise nach vorne und sangen das Lagerlied «Gott isch min guete Hirt». (mgt)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

«Aargau erhält im Mai 300 000 Impfdosen»

Bei seinem Augenschein in Laufenburg lobte Regierungsrat Jean-Pierre Gallati die gute Infrastruktur und die geregelten Abläufe im Impfzentrum. Noch fehlt es an genügend Impfstoff. Laut Jean-Pierre Gallati können die Kapazitäten in den Impfzentren ab Mai hochgefahren werden.