Person tot aus Rhein geborgen

Mo, 27. Jul. 2020

Am Sonntagnachmittag bargen auf Höhe Badisch-Wallbach Einsatzkräfte eine leblose Person aus dem Rhein. Es handelt sich um jene Person, nach welcher am Donnerstagabend und am Freitag grossflächig gesucht worden war: Bei dem Toten handle es sich um den 24-jährigen Mann, dessen persönliche Gegenstände am Freitag am Rheinufer gefunden worden waren, schreibt das Polizeipräsidium Freiburg in einer Mitteilung.

Gibt es eine zweite Person?
Offen bleibt derzeit, ob noch eine zweite Person im Rhein vermisst wird. Die Ereignisse vom Donnerstagabend im Bereich Bad Säckingen deuten möglicherweise daraufhin. Gegen 22.20 Uhr beobachten Zeugen dort einen jungen Mann am Rheinufer, der auf der Suche nach einem verschwundenen Freund in den Rhein gesprungen war. Gegen 1 Uhr wurden die Suchmassnahmen ohne Ergebnis eingestellt.

Die Ermittlungen zu der Identität und dem Verbleib der mutmasslichen zweiten Person laufen. Bislang seien jedoch keine entsprechenden Vermisstenanzeigen eingegangen. Zur abschliessenden Klärung der Todesursache hat die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen eine Obduktion beantragt. Bei den Einsätzen vergangenen Donnerstag sowie am Sonntagnachmittag standen von Schweizer Seite neben Kantonspolizei und Grenzwache auch Angehörige der Feuerwehr Möhlin im Einsatz. (nfz)

 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending