«Keine Herbstmesse, das ist ein Schock»

Fr, 03. Jul. 2020
Claudio Meier sieht für viele Marktfahrer schwarz. Mit seinem Kerzenstand war er schon fünf Mal an der Basler Herbstmesse. Foto: Archiv vzu

In Basel wird es dieses Jahr keine Herbstmesse geben. Für die Marktfahrer ist dies ein grosser Verlust.

Valentin Zumsteg

Die grösste Vergnügungsmesse des Landes ist abgesagt. «Die Basler Herbstmesse kann in diesem Jahr wegen der Gefahr, sich mit dem Corona-Virus anzustecken, nicht durchgeführt werden. Dies hat der Regierungsrat am Dienstag entschieden», heisst es in einer Medienmitteilung. Die Herbstmesse zieht jährlich rund eine Million Besucherinnen und Besucher ans Rheinknie. Insbesondere an den Wochenenden hat es normalerweise über 100 000 Personen pro Tag. «Diese Publikumsgrösse ist für die Durchführung einer Innenstadtmesse in Zeiten von Covid-19 nicht verantwortbar. Der Regierungsrat bedauert diesen Entscheid, denn die Basler Herbstmesse ist ein wichtiges Kulturgut und ein Traditionsanlass von nationaler Bedeutung», heisst es weiter.

«Eine wichtige Einnahmequelle»
Die Absage der Messe ist vor allem für die Marktfahrer ein weiterer Tiefschlag. «Keine Herbstmesse in diesem Jahr, das ist ein Schock für mich», sagt der Rheinfelder Claudio Meier, der mit seinem Kerzenstand schon fünf Mal an der Messe teilnehmen konnte. «Für mich ist die Herbstmesse eine wichtige Einnahmequelle. In den 18 Tagen mache ich soviel Umsatz wie sonst in drei Monaten», erklärt Meier, der in Rheinfelden den Laden «Cameleon» betreibt. Er sieht für viele Marktfahrer schwarz. «Wer keinen eigenen Laden hat und nur von den Märkten lebt, für den kann es sehr eng werden.» Denn auch viele andere Märkte sind für dieses Jahr bereits abgesagt. «Selbst die Durchführung der Weihnachtsmärkte ist 2020 unsicher.»

Die Absage der Herbstmesse trifft Meier sowohl finanziell als auch emotional: «Die Marktfahrer sind wie eine Familie. Man kennt sich und hilft einander. Es ist schön, wenn man sich jeweils an der Basler Herbstmesse wieder trifft.»

Kann der Flohmarkt stattfinden?
Meier ist nicht nur Marktfahrer, sondern auch Veranstalter. Zusammen mit seiner Schwester organisiert er zwei grosse Flohmärkte pro Jahr in der Rheinfelder Altstadt. Im Frühling konnte der Markt wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. «Ich hoffe jetzt umso mehr, dass wir den Flohmarkt am 12. September durchführen können. Das wäre sehr wichtig.»


Seit über 100 Jahren nicht mehr abgesagt

BASEL. Die diesjährige Absage ist nicht die erste in der 550-jährigen Geschichte der Basler Herbstmesse: Bereits in den Jahren 1721 und 1722 musste sie wegen der Pest und im Jahre 1831 wegen der Cholera-Epidemie abgesagt werden. Ebenso wurde sie 1918 wegen der Spanischen Grippe abgesagt. (mgt)

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses