Wuschelige Naturpfleger im Einsatz

Di, 30. Jun. 2020

Hochlandrinder im Dienst der Artenvielfalt

Die Zusammenarbeit hat sich bewährt: Seit elf Jahren betätigen sich arbeitsame und robuste schottische Hochlandrinder auf acht Hektaren Wiese und Wald oberhalb Zeihen als erfolgreiche Naturpfleger. Die Wuschelköpfe haben erneut die amtliche Bewilligung für ihre begehrte Weidetätigkeit erhalten.

Paul Roppel

Grossflächig verstreut weiden die rotbraunen, zottigen Hochlandrinder auf dem weiten Hang hinter Oberzeihen und fressen sich mit stoischer Ruhe durch das hohe Gras voran. Besucher am Weidezaun werden gelassen mit einem kurzen Blick gewürdigt und weiter geht die eifrige Weidetätigkeit. Oder haben sie diese gar nicht gesehen? Den Eindruck könnte man zweifellos bekommen, denn die Haarsträhnen der wuscheligen und dichten Beatlesfrisur mit den…

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending

1

Vier Kantone, darunter auch der Aargau, verschärfen die Corona-Massnahmen

In Absprache mit den Kantonen Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Solothurn beschliesst der Kanton Aargau weitere Massnahmen in der Epidemiebekämpfung. Kantonsärztin Yvonne Hummel erlässt eine Beschränkung der Personenzahl für Bar- und Clubbetriebe auf 100 Personen.