Die Rheinliebe entfachen

So, 07. Jun. 2020
Die Vision Rheinliebe zeigt, wie die Rheinlandschaft als trinationaler Erholungs- und Naturraum für die Bevölkerung erlebbar werden kann. Fotomontage/Grafik: zVg

Der Rhein ist ein Erholungsund Naturraum und verbindet bei uns die Schweiz mit Deutschland und Frankreich. Dieser Raum wird mit dem Projekt «Rheinliebe» deutlich aufgewertet. Doch welches sind die Hintergründe dieses Projektes?

Der Rhein fliesst majestätisch durch die Landschaft. Mal ganz für sich, eingepackt in eine grüne Wald- und Auenlandschaft. Mal mitten durch Städte und Dörfer oder entlang von markanten Verkehrsinfrastrukturen. Er strömt übers Gwild – eine beeindruckende Muschelkalkformation bei Rheinfelden – schafft eindrückliche Prallhänge und manchmal liegt er ruhig wie ein See. Er ist Landesgrenze, aber verbindet trotzdem die Bevölkerung über die Grenzen hinweg. Auch deshalb nimmt die Rheinlandschaft bei der Regionalentwicklung IBA Basel 2020 eine besondere Rolle ein.

Vor zehn Jahren wurde die IBA Basel von den politischen Akteuren der Region lanciert. Der Kanton Aargau war von Beginn an als Projektpartner involviert. Das Motto der IBA Basel «Au-delà des frontières, ensemble – Gemeinsam über Grenzen wachsen» war bestimmend für den trinationalen Regionalentwicklungsprozess. In den drei Handlungsfeldern «Landschaftsräume», «Stadträume» und «Zusammen leben» wurden Projekte entwickelt und umgesetzt.

Die Rheinlandschaft neu entdecken
Im Perimeter der IBA Basel von Stein (CH) und Bad Säckingen (D) bis nach Bad Bellingen (D) und Kembs (F) zeigt sich die Rheinlandschaft vor allem als Siedlungs-, Natur- und Wirtschaftsraum. Das Potenzial als Erholungsraum ist vielerorts noch unentdeckt. Im Jahr 2012 mit dem Ziel, für den Rheinabschnitt eine verbindende Vision zu entwickeln, entstand der poetische Ansatz der Rheinliebe: Der weitgehend begradigte Rhein und sein Umland wurden zur «Verführungslandschaft», die entdeckt werden will. Die begleitenden Hügelzüge, die schönste Ausblicke auf den Rhein und das Nachbarland zulassen, wurden zur «Bewunderungslandschaft» und die ehemalige Schwemmebene dazwischen zur «Alten Liebe».

Den Rhein zugänglich machen
Der Massnahmenplan 2030 zeigt die langfristige Entwicklungsperspektive der Rheinlandschaft. Ein wichtiges Element ist der verbindende Rheinuferweg. Vieleror ts ist er bereits bestehend, allerdings noch nicht als Gesamtkonzept erleb- und erkennbar. Zudem sind einzelne Wegstücke neu zu realisieren. Für die bessere Zugänglichkeit und Erlebbarkeit des Rheins werden Gestaltungselemente wie Treppenstufen ans Wasser, einfache Aussichtsplattformen oder Aufenthaltsbereiche mit Bänken vorgeschlagen.

Im Gestaltungshandbuch wird aufgezeigt, wie trotz vieler Beteiligter eine einheitliche Gestaltungssprache und damit eine gemeinsame Rheinidentität erzielt werden kann. Leitmotiv für die trinationale Partnerschaft ist das IBA Rheinliebe-Herz, ein Logo aus Punkten in türkisblau. Das Rheinliebe-Herz wiederspiegelt die Farbe des Rheins im Sommer. Als Markierung wird es die Besucher schon diesen Sommer durch die IBA Rheinliebe-Landschaft führen.

Zusammen erleben
Eine weitere Erru ngenschaft der IBA Basel ist die Veranstaltungsbroschüre «Rheinfestival» die im vergangenen Jahr bereits in dritter Auf lage erschienen ist. Diese Broschüre wird in Kooperation mit den IBA Rheinliebe-Partnern erstellt und beinhaltet die verschiedenen Veranstaltungen entlang der Rheinufer während der Sommermonate. Mit der Broschüre soll der kulturelle Austausch zwischen den drei Ländern gefördert werden.

Damit die Rheinlandschaft als gemeinsamer, identitätsstiftender Erholungs- und Naturraum weiterentwickelt werden kann, bedarf es auch künftig einer aktiven, trinationalen Trägerschaft. (nfz)


Was ist eine IBA?

Internationale Bauausstellungen (IBA) sind ein deutsches Sonderformat der Stadt- und Regionalentwicklung mit beachtlichem internationalem Ruf. Ursprünglich stark bautechnisch orientiert, stehen heute sowohl ästhetische, technologische, soziale, wirtschaftliche und ökologische Aspekte als auch die Qualität von Prozessen und Partizipation im Fokus. IBA stehen für eine hochwertige Planungskultur. (nfz)

Category: 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses