Hilfe für Elsass und Tessin

Di, 31. Mär. 2020

Gegenwärtig sind das Elsass und der Kanton Tessin deutlich schwerer vom Coronavirus betroffen als der Kanton Aargau. Vor diesem Hintergrund hat der Koordination- und Steuerungsausschuss Coronavirus des Regierungsrats dem Hilfegesuch der französischen Behörden auf Übernahme von zwei schwer erkrankten Patienten aus dem Elsass in den Kanton Aargau zugestimmt. Auch aus dem schwer getroffenen Tessin sollen Patienten in die Deutschschweiz verlegt werden. Der Regierungsrat betrachtet dies als Zeichen der gebotenen Solidarität. «Beide Hilfsaktionen schränken die Kapazität des Aargauer Gesundheitswesens zur Behandlung von Coronavirus-Patienten nicht nachhaltig ein» teilt die Regierung mit. (nfz)

Ganzer Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses