Schiff ahoi am Sonntag

Do, 13. Feb. 2020
Der «Rhystärn» fährt im Frühling und Spätsommer/Herbst nach Rheinfelden, die «Christoph Merian» im Sommer. Foto: zVg

Basler Schifffahrt nimmt im Sommer vier Mal pro Woche Kurs auf Rheinfelden

Nach einem Jahr Unterbruch wird Rheinfelden sonntags wieder von der Basler Personenschifffahrt angesteuert. Allerdings nicht während der ganzen Saison, sondern nur von Mitte Juni bis 30. August.

Valentin Zumsteg

Für Rheinfelden ist die Basler Personenschifffahrt wichtig. Sie bringt zusätzliche Leute ins Städtchen; das sorgt in den Geschäften und Gastronomiebetrieben für Umsatz. Das vergangene Jahr war in dieser Hinsicht allerdings schwierig: Zum einen konnten die Schiffe infolge der Sanierung der Anlegestelle und wegen Austiefungsarbeiten im Flussbett Rheinfelden bis am 14. Juli nicht anfahren. Zum anderen hatte die Basler Schifffahrtsgesellschaft AG (BPG) den Fahrplan ausgedünnt, so dass die Stadt nur noch am Dienstag, Donnerstag und Samstag angesteuert wurde. Vor allem der Wegfall des Sonntags sorgte bei der Stadt und den Geschäften für Bedauern.

20 000 Passagiere in dreieinhalb Monaten
Trotz dieser widrigen Umstände fallen aber die Zahlen gar nicht so schlecht aus, die gestern anlässlich einer Medienorientierung präsentiert wurden. Während der ganzen Saison von April bis Ende Oktober 2019 verbuchte die BPG insgesamt 28 000 Passagiere auf der grossen Schleusenfahrt von Basel ins Fricktal. Wegen der Bauarbeiten waren es in Rheinfelden allerdings weniger: Hier wurden von Mitte Juli bis Oktober 11 000 aussteigende Personen und 8500 einsteigende Personen gezählt. «Wir haben Freude an dieser Zahl. In dreieinhalb Monaten haben knapp 20 000 Leute das Schiff von oder nach Rheinfelden genommen», erklärte Stadtammann und Tourismus-Präsident Franco Mazzi. Vom 4. Juni bis 14. Juli bot der Tourismus Rheinfelden einen Shuttle-Service mit Bus und Taxi von Kaiseraugst, wo das Schiff umdrehen musste, nach Rheinfelden an. Dieser Service wurde von 424 Individualreisenden und 16 Gruppen mit knapp 400 Personen genutzt.

«Christoph Merian» kommt im Sommer
«Der neue Fahrplan wurde gut angenommen. Mit 28 000 Passagieren auf der grossen Schleusenfahrt konnten wir die Zahlen halten. Offenbar haben sich die Leute mit dem Fahrplan arrangiert», sagte Peter Stalder, Geschäftsführer der Basler Personenschifffahrt AG, gestern. Trotzdem soll es in diesem Jahr Anpassungen und einen leichten Ausbau der Fahrten nach Rheinfelden geben. In der Sommersaison, vom 18. Juni bis 30. August, wird die «Christoph Merian» am Dienstag, Donnerstag, Samstag und neu auch wieder Sonntag nach Rheinfelden fahren. Damit wird ein Wunsch der Stadt erfüllt. Vom 7. April bis 16. Juni und vom 1. September bis 24. Oktober verkehrt der «Rhystärn» jeweils am Dienstag, Donnerstag und Samstag nach Rheinfelden. «Wir freuen uns sehr, dass der Fahrplan ausgebaut wird. Das gibt zusätzliche Besucherfrequenz für das Städtchen. Die Geschäftsleute haben mir gesagt, dass sie den Wegfall der Sonntagsfahrten im vergangenen Jahr spürten», sagte Mazzi.

Bei der Basler Personenschifffahrt AG hofft man, mit diesem Schritt die Gästezahlen auf der grossen Schleusenfahrt auf über 30 000 steigern zu können. «Wir versprechen uns vom zusätzlichen Tag auch zusätzliche Passagiere», betonte Peter Stalder.

Noch in Verhandlung ist – gemäss Franco Mazzi – das Entschädigungsmodell zwischen Stadt und BPG: «Im 2019 zahlte die Stadt weniger an die Personenschifffahrt als im 2018.»

Category: 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob Sie ein menschlicher Benutzer sind und automatisiertem Spam vorzubeugen.

Kommende Events

Stellen

Immobilien

Diverses

Trending